SRC-Fan-Bus 2015Die 1. Mannschaft des SRC muss nach Nordrheinwestfalen und ihre Visitenkarte beim RC Merken abgeben. Auch dieser Gegner hat sein Ausländerkontingent voll ausgenutzt, so dass die SRC Mannen vor einer weiteren äußerst schwierigen Aufgabe stehen. Man darf gespannt sein, wie sich die junge Truppe aus der Affäre zieht.

Abfahrt ist am Samstag um 13:15 Uhr an der Waldsporthalle. Hier sind nur noch begrenzt Plätze frei.

Die 2. Mannschaft des SRC hat am kommenden Wochenende einen Doppelkampftag vor sich. Bereits am Freitag, um 20:30 Uhr, müssen sie ihre gute Form in der KSV Halle von Östringen unter Beweis stellen. Und am Sonntag, um 16:00 Uhr, steht der nächste Kampf in Daxlanden bevor. Zu beiden Kämpfen wünschen sich die Aktiven entsprechende Unterstützung.

Die SRC Kids müssen am Samstag ihre starke Form beim Nachwuchs des SVG Nieder-Liebersbach bestätigen. Sie bestreiten den Vorkampf um 19:00 Uhr.

Die Kämpfe nochmal in der Übersicht:

RC Merken vs. SRC I - Mehrzweckhalle Merken, Peterstr. 148, 52353 Düren
KSV Östringen vs. SRC II - KSV – Halle, Waldstr. 8, 76684 Östringen
ASV Daxlanden vs. SRC II – Schulturnhalle, Langenackerstr., 76189 Karlsruhe
SVG N.-Liebersbach vs. SRC Kids - SVG Sporthalle, Liebersbacherstr., 69488 Niederliebersbach
 
Wir wünschen allen Teams viel Erfolg !
SRC I verliert in Hüttigweiler, SRC II siegt in Malsch

IMG 3338IMG 3345
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Zweit-Bundesligateam des SRC musste beim heimstarken Hüttigweiler antreten und bezog dort eine nicht unerwartete klare 10:21 Niederlage. Alle mitgereisten Fans waren sich am Ende einig – hier war nichts zu holen, obwohl alle Mannen bravourös kämpften. Allen voran die Youngster des SRC, wie die beiden 18jährigen Hilkert - Brüder oder der sogar noch ein Jahr jüngere Matthias Schmidt, die sich gegen übermächtige, teils internationale und entsprechend ausgebuffte Gegner stemmten, aber letztendlich doch unterlagen. Was diese jungen Burschen aber bereits auf der Matte zeigen, lässt für die Zukunft hoffen und die SRC - Verantwortlichen bestärken, diesen Weg der Verjüngung weiter zu gehen.
 
Bilder siehe Bildergalerie/2015/SRC I in Hüttigweiler
SRC Viernheim I muss zum starken ASV Hüttigweiler

SRC-Fan-Bus 2015Am kommenden Samstag, den 26.09. muss das Bundesligateam des SRC reisen und seine Visitenkarte bei den nicht nur heimstarken ASV Hüttigweiler abgeben. Hier werden die Mannen um Tony Seifert um jeden Punkt kämpfen müssen, wenn sie etwas Zählbares mitnehmen wollen.
Zur Unterstützung setzt der SRC einen 50er Bus ein. Hier sind noch einige Plätze frei.
Kurzentschlossenene kommen einfach um 15:15 Uhr an die Waldsporthalle, wo der Bus pünktlich um 15:30 Uhr abfährt. Unkostenfaktor 15 €

Für Interessenten, die Nachfahren wollen:

Wettkampfstätte
Illtalhalle Hüttigweiler,
Verzy Platz 1,
66557 Illingen

Auch die 2. Mannschaft muss am Samstag auswärts antreten. Um 20:00 Uhr wird sie versuchen ihre bisher gezeigten guten Leistungen auch in Malsch umzusetzen. Wer dieses Team unterstützen möchte, hier die Adresse: Reblandhalle, , 69254 Malsch
SRC verliert unglücklich mit 11:12 gegen KV Riegelsberg

IMG 3271Der im Rahmen „Handball meets Ringen" angesagte Ringer - Schlager des SRC gegen den KV Riegelsberg in der Rudolf-Harbig-Halle hielt, was er im Vorfeld versprach. Spannung bis zur letzten Minute, ein volles Haus, allein der Sieg wollte nicht gelingen. Denkbar knapp musste man sich dem auf dem Papier klaren Favoriten geschlagen geben, ja im Nachhinein war sogar etwas mehr drin gewesen.

An der sehr couragiert leitenden Kampfrichterin Laura Ferdinand aus Boden lag es auf jeden Fall nicht, hier müssen die Mannen sich schon selbst fragen, warum es mit dem Sieg nicht geklappt hat. Mit ein wenig mehr Übersicht sollte aber demnächst ein Sieg errungen werden können. Das Potential ist auf jeden Fall vorhanden.

Bereits das öffentliche Wiegen war ein Spektakel für sich, dem bereits zahlreiche Zuschauer beiwohnten. Und als Kampfrichterin Laura Ferdinand den ersten Kampf anpfiff, war auch der Letzte in die Halle gekommen. Das Publikum ging von Beginn an voll mit und war begeistert, von dem was auf der Matte geboten wurde.
 
Bilder siehe Bildergalerie/2015/SRC I vs. KV Riegelsberg
IMG 3180
Das SRC Team II präsentiert sich hervorragend gegen den AC Ziegelhausen
 
Das war nichts für schwache Nerven ! Dem Verbandskampf des SRC Viernheim II gegen das Team des AC Ziegelhausen in der guten Stube des Ringerraumes in der Waldsporthalle wohnten nahezu 150 Zuschauer bei und wurden für ihr Kommen mit attraktivem Ringkampfsport belohnt. Der Kampf wog hin und her, so war auch mal die Stimmung bei dem einen mal bei dem anderen Anhang oben auf und zuletzt durften die Viernheimer doch jubeln.
 
Bilder siehe Bildergalerie/2015/SRC II vs. AC Ziegelhausen
plakat1 hmr kl2-1
Am kommenden Samstag ist es wieder soweit. Die befreundeten Vereine TSV Amicitia Abt. Handball und der SRC richten gemeinsam ihr Sportevent Handball meets Ringen in der Rudolf-Harbig-Halle aus.
 
Der Biergarten vor der Halle öffnet ab 15:00 Uhr seine Pforten. Um 17:00 Uhr spielen die Viernheimer Badenliga-Herren gegen Neuenbürg und um 20:30 Uhr findet der Bundesligakampf des SRC gegen den KV Riegelsberg statt.
 
Direkt im Anschluss feiern die Aktiven und Fans beider Vereine in der TSV-Halle. Das sportbegeisterte Viernheimer Publikum ist recht herzlich eingeaden.
 
Karten gibt es noch im Vorverkauf für 8,- Euro beim Kiosk Toto Lotto Wolfgang Wendel und im Reisebüro Weltweit.
 
Wir  - "TSV-Handball und SRC-Ringen" - freuen uns auf Euch.
SRC II gewinnt hoch in Graben-Neudorf und die Schüler siegen in Laudenbach

IMG 3144-1
 Die Verbandsligastaffel des SRC im neuen Outfit
  
Während die 1. Mannschaft des SRC pausierte, gelang der Reserve-Staffel ein überzeugender Sieg in Graben – Neudorf. Die von Werner Baumann und Eric Neubauer betreute Mannschaft hat auf der Matte einen überlegenen 28:12 Sieg gegen den dort beheimateten KSC Olympia 1972 heraus gerungen, der sogar noch hätte höher ausfallen können. Im Nachhinein wurde das Ergebnis sogar auf 36:0 geschraubt, da Graben-Neudorf nur mit 8 Ringern angetreten ist. Das SRC – Team trat zwar auch nur mit 9 Ringern an - kurzfristig musste auf den erkrankten Guiseppe Ingiaimo verzichtet werden - hier spürte man aber den unbedingten Siegeswillen, der auch auf der Matte rigoros umgesetzt wurde.
 
Bilder siehe Bildergalerie/2015/SRC II in Graben-Neudorf
Auftaktniederlage des SRC in der 2. Bundesliga

Gelungene Premiere der Ringerarena

DSC 0148-1
1. Mannschaft des SRC mit Betreuer Fritz Niebler und Sportvorstand Sascha Niebler
 
Die SRC Staffel unterlag am Samstag Abend in der Waldsporthalle dem AC Heusweiler nach Punkten recht deutlich. Ob es am starken Gegner oder an eigenen Unzulänglichkeiten lag, gilt es in den nächsten Tagen zu analysieren, um in zwei Wochen gegen Riegelsberg anders auftrumpfen zu können. Zum einen lagen den Bulgaren noch die 30stündige Busfahrt in den Beinen und das vielleicht zu abrupte Abtrainieren, anders kann man den Einbruch bei einigen Aktiven nicht deuten. Dies muss schnellstens abgestellt werden, will man in dieser Liga bestehen. Zum anderen wartete der Gegner auch mit einigen bundesligaerfahrenen Ringern auf, denen unser junges Team noch nicht Paroli bieten konnte.
Zum anderen war die Premiere in der Halle, die in eine kleine Ringerarena umgebaut wurde, als gelungen zu bezeichnen. Die Stimmung war prächtig und trotz einiger Unzulänglichkeiten, die es noch auszumerzen gilt, ist man gewillt den eingeschlagenen Weg weiter zugehen. Hier allen recht herzlichen Dank, die zum Gelingen beigetragen haben.
 
Weitere Bilder, die dankenswerter Weise von der Online - Zeitung "Viernheimer Nachrichten" zur Verfügung gestellt wurden, siehe Bildergalerie/2015/SRC I vs. AC Heusweiler
 
SRC empfängt zum Bundesligastart den AC Heusweiler

1. Kampf FB-PlakatWenn am Samstag Abend der Startschuss zur Ringersaison 2015 in der Waldsporthalle fällt, wird es nicht mehr so sein wie in der Vergangenheit. Die Verantwortlichen des SRC haben sich etwas einfallen lassen und in der Firma FDT einen Sponsor gefunden, der dem Verein über 600 Quadratmeter Auslegware zur Verfügung gestellt hat. Somit sah man sich in der Lage, das ganze Geschehen in die Halle zu verlegen. Das heißt, die Zuschauer bekommen nun die Ringkämpfe aus nächster Nähe zu sehen. Hierzu wird eigens mit 200 Stühlen und einem Stehpodest eine kleine Arena aufgebaut, um die Stimmung entsprechend zu heben. Auch der Wirtschaftsbetrieb wird mit seinem Stand in die Halle umziehen und das Publikum bestens versorgen. Ganz neu ist ein „Sponsor of the Day" der sich an diesem Abend dem Publikum präsentiert. Zum Saisonauftakt sind dies die „Stadtwerke Viernheim".

Außerdem gibt es viele Neuerungen auf und um die Matte. Hier wird der interessierte Zuschauer entdecken, dass sich bei den Sponsoren einiges getan hat. Viele haben ihr Kontingent erhöht und viele konnten neu hinzu gewonnen werden. Hier noch mal recht herzlichen Dank allen, die den SRC schon seit Jahren unterstützen, aber auch Dank den neu Hinzugestoßenen.

Um 17:30 Uhr fällt dann der Startschuss mit dem Verbandsligakampf des SRC II gegen den haushohen Favoriten KSV Ispringen II. Hier darf man gespannt sein, wie sich das Team, verstärkt durch Marco und Timo Schmitt, Norman Balz, Matthias Schmidt und Sascha Niebler aus der Affäre zieht.
Ab 19:30 Uhr herrscht dann wieder Bundeligaluft in der Waldsporthalle. Hier versucht das verjüngte SRC Team der etablierten Staffel aus Heusweiler Paroli zu bieten.

Die Aktiven hoffen auf ein volles Haus und auf entsprechende Unterstützung, um das Vorhaben umzusetzen.

An der Abendkasse können neben den Tageskarten auch noch Dauerkarten für die komplette Saison erworben werden.
IMG-20140928-WA0015Auch im Derby gegen den KSV Hemsbach konnte man einen Sieg einfahren. Gegen die stark besetzten Hemsbacher konnte am Samstagabend, in der Schulsporthalle in Sulzbach, die starke Leistung vom ersten Kampftag wiederholt werden.
Alle Klassen bis einschließlich 38 kg konnten von unseren Kindern auf Schulter entschieden werden. Dies reichte zu 28:0 und somit zum Sieg. Im letzten Kampf des Schwergewichts konnte dann, als Höhepunkt, nochmals ein Sieg errungen werden. Dies führte zum Endstand vonl 29:16.
Man merkte an den Anfeuerungsrufen und der gemeinsamen Freude, dass auch dieses Jahr wieder ein gutes Mannschaftsgefühl vorhanden ist.
Wir sind gespannt wie es weitergeht.
Für die KG am Start waren: Leon Walter, Nils Gerber, Tom Ehret, Joel Fetsch, Nick Ehret, Xenia Paul, Felix Michael, Max Bugert, Florian Mathias, Adrian Fey, Samet Kocbay.
 
Bilder siehe Bildergalerie/Schülerrunde/KG Sulzb./SRC Viernh. - KSV Hemsbach
Plakat Facebook 3. KampfUnd die Schülermannschaft der KG Sulzbach/Viernheim ringt bei der KG Bergstraße in der Bergstraßenhalle in Laudenbach. Anpfiff ist hier um 17:30 Uhr.
Fan-Bus Dewangen 2013Bereits am kommenden Freitag muss das Team SRC I den weiten Weg nach Adelhausen antreten. Dort hängen die Trauben bekanntlich sehr hoch und es wird ein spannendes Match erwartet. Anpfiff ist bereits um 17:00 Uhr in der Dinkelberghalle.
Abfahrt ist bereits um 11:00 Uhr an der Waldsporthalle
 
Die 2. Mannschaft muss zum KSV Hemsbach, wo in der KSV - Halle bereits um 16:00 Uhr angepfiffen wird.
Nach einer 5:9 Halbzeitpause noch einen 20:11 Sieg errungen

IMG 0475Die zahlreichen Zuschauer in der Waldsporthalle waren voll aus dem Häuschen und gingen jeden Kampf bis zum Ende mit. Ohne die anderen hochklassigen Kämpfe schmälern zu wollen, war der herausragende Kampf an diesem Abend das Duell Shyukri Salimov Shyukriev gegen Dawid Wolny. Hier kämpften zwei Spitzenleute verbissen um jeden Punkt. Zuerst setzte Wolny die Akzente und hatte leichte Vorteile, aber Shyukri konnte immer wieder kontern und seinerseits in Führung gehen. In der 2. Hälfte spitzte sich der Kampf dann dramatisch zu. Beide Ringer gingen an die physische Leistungsgrenze und waren dem KO nahe. In der Schlussminute hatte Shyukri noch etwas mehr Körner und entschied diesen Kampf auf der Rasierklinge mit 9:7 für sich. Aber auch alle anderen Kämpfe wurden teils äußerst konzentriert und recht eng geführt.
 
Bilder siehe Bildergalerie/2014/SRC I gegen KG Fachsenfeld-Dewangen
SRC I siegt in Waldkirch/Kollnau mit 22:5

IMG 0376-1IMG 0426-1
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachdem den SRC – Freunden bereits am Samstag Morgen die frohe Kunde widerfuhr, dass der auf der heimischen Matte verlorene Kampf gegen den ASV Nendingen am grünen Tisch in einen Sieg gewandelt wurde, da ein Athlet am Freitag Abend gegen den VFK Schifferstadt unberechtigterweise in der 1. Mannschaft eingesetzt wurde, fuhr der gut gefüllte Bus mit entsprechend frohgelaunten und bestens motivierten Ringern mit ihren Fans nach Waldkirch/Kollnau, wo man sich ebenfalls gute Chancen ausrechnete. Dass es dort in der Festhalle zu Kollnau zu einem Kantersieg kam, lag wieder einmal an der bestens aufgelegten Mannschaft, die wie aus einem Guss kämpfte und die auch noch zahlreich mit ihren Privat - PKWs angereisten Fans begeisterte. Hierbei wurden sieben Kämpfe gewonnen und lediglich drei Kämpfe mit insgesamt 5 Punkten abgegeben.

Da die Konkurrenz an diesem Wochenende auch noch für den SRC gerungen hat, grüßt man nun mit 6:0 Punkten als alleiniger Tabellenführer von der Regionalligaspitze. Dies sind die besten Voraussetzungen für den kommenden Heimkampf gegen den starken Verfolger Fachsenfeld/Dewangen. Sollte hier ein weiterer Sieg gelingen, kann man sich auf längere Zeit in einer Spitzenposition festsetzen.
 
Bilder siehe Bildergalerie/2014/SRC I in Kollnau
Bild wurde wärend dem Kampf SRC I gegen ASV Nendingen aufgenommen
Der Kampf, der auf der Matte mit 13:17 verloren ging, wurde mittlerweile am grünen Tisch zu einem 17:15 Sieg für den SRC gewandelt. Grund war ein Doppelstart eines Nendinger Ringers
 
IMG 0322-SRCAuf dem Bild sitzend von links - nach rechts:
Eric Neubauer, Norman Balz, Thomas Karnauka, Steven Gottschling, Pascal Hilkert, Marco Schmitt, Shyukri Shyukriev, Sascha Niebler und Anil Apaydin
stehend von links nach rechts:
Ehrenvorsitzender Jürgen Schneider, Mannschaftsbetreuer Fritz Niebler, Dominik Medelnick, Sven Rauch, Patrick Kiefer, Tobias Krause, Timo Schmitt, Sebastian Otto, Nico Mathias, Aylin Ashim Kudret, Dennis Oberdorf, Valentin Ultes, Sascha Helmling, Nicolas Kempf, Christopher Krause, Tony Seifert und Geschäftsführer Peter Beringer
auf dem Foto fehlen:
Marvin Daum, Fabio Ritschel, Sebastian Jöck, Marcel Medelnick, Jordan Märkle, Danny Maurice Glover, Homajun Shabani-Ghasri, Dominik Moray und Werner Baumann 2. Mannschaftsbetreuer
Fan-Bus Dewangen 2013Nach der knappen Niederlage gegen den ASV Nendingen ist das Regionalliga – Team des SRC bei der KG Waldkirch-Kollnau auf Wiedergutmachung aus. In Waldkirch soll unbedingt ein Sieg eingefahren werden, um für die folgenden schweren Kämpfe gewappnet zu sein. Damit dies auch klappt, bittet das Team um rege Unterstützung.
Der SRC setzt zu diesem Auswärtskampf wieder einen Bus ein. Dieser fährt am Samstag, 20.09. pünktlich um 15:00 Uhr an der Waldsporthalle ab. Es sind noch Plätze frei.

Interessierte melden sich unter 0160 3248551 oder unter 06204-1608

Die 2. Mannschaft muss zum ASV Daxlanden reisen und hofft dort auf die ersten Punkte. Auch hier ist man über jede Unterstützung erfreut.
Die Schüler sind an diesem Wochenende frei.
Black outs verhinderten den Erfolg

IMG 0333Dass das Regionalligateam des SRC mit allen mit ringen kann, bewies es einmal mehr am Samstag Abend. Vor guter Zuschauerkulisse verhinderte ein Black out einen möglichen Sieg. Statt des erhofften 15:13 Sieges gab es am Ende eine 13:17 Niederlage, die entsprechend schmerzte. Das Match blieb bis zum Schluss spannend, hieß es doch vor dem letzten Kampf noch 13:13. Hier konnte aber Sascha Niebler, der eingesprungen war in der ungewohnten gr.-röm, Stilart, trotz beherzter Ringweise, nichts gegen den 3. Deutschen Juniorenmeister ausrichten.

Aber nun von Beginn an. In der Klasse bis 57 kg hatte Pascal Hilkert in Mihail Ozarenschi einen harten Widerpart und lag entsprechend schnell mit 0:8 im Hintertreffen. Dann besannn sich Pascal auf sein Können und verkürzte noch auf 6:9 und verhinderte somit schlimmeres. 0:2

Im Schwergewicht hatte es Sebastian Otto mit dem deutschen Exmeister und Trainer der Nendinger Volker Hirt zu tun. Hierbei unterliefen ihm zwei unnötige Verwarnungen. Einmal wegen Beinfassen und einmal wegen angeblichem Kopfstoß. Dies sollte sich zum Schluss rächen. Denn trotz einer 10:5 Führung kassierte er noch die dritte Verwarnung wegen Passivität und gab somit 4 Punkte, anstelle der erhofften 2 Gutpunkte, ab. 0:6

Norman Balz in der Klasse bis 61 kg hatte im Anschluss gegen den bundesligaerfahrenen Florin Gavrila nichts zu bestellen. Bereits beim ersten Zug landete Norman auf beiden Schultern. 0:10

IMG 0357In der Klasse bis 98 kg schenkten sich der SRC´ler Aylin Ashim Kudret und der deutsche Exmeister Marc Buschle nichts und bekämpften sich bis zur letzten Sekunde. Der Kampf wog hin und her. Glücklicher Sieger mit 15:13 Punkten wurde hier Marc Buschle. 0:11

Im letzten Kampf vor der Pause oblag es Shyukri Salimov Shyukriv in der Klasse bis 66 kg im freien Stil die ersten Punkte auf das SRC - Konto zu schaffen. Mit seiner Ringweise konnte sich Lukas Stiller nicht anfreunden und musste sich nach etwas mehr als einer halben Minute auf Schultern geschlagen geben. Pausenstand 4:11
 
Bilder siehe Bildergalerie/2014/SRC I gegen ASV Nendingen u. SRC II gegen RSC Schönau
 Plakat Facebook 1. KampfErster Heimkampf des SRC 2014
ASV Nendingen II gibt seine Visitenkarte ab

Am Samstag, den 13. 09. bestreitet der SRC seinen ersten Heimkampf in der noch jungen Regionalliga – Saison gegen das 2.Team des Bundesligisten ASV Nendingen. Es könnte nicht besser angerichtet sein, denn beide Teams gewannen ihre Auswärtskämpfe. Während der SRC mit 19:14 in Tennenbronn siegreich blieb, konnte sich der ASV Nendingen mit 15:9 in Hausen – Zell durchsetzen. Das durchwegs mit starken Ringern, viele mit Bundesligaerfahrung, sowie Deutschen Exmeistern gespikte Team aus Nendingen ist wohl leichter Favorit. Das SRC Team wird aber alles daran setzen, um hier siegreich von der Matte zu gehen. Damit ist wohl ein äußerst interessanter Kampf, der wohl auf des Messers Schneide geführt wird, angesagt und hat entsprechend viele Besucher verdient, die wie eine Mauer hinter ihrem Verein stehen. Die Waldsporthalle muss brummen!
Auch die 2. Mannschaft in der Verbandsliga gegen den RSC Schönau, der sich mit dem Viernheimer Resul Masaldzhi verstärkt hat, und die Schülerkampfgemeinschaft Sulzbach/Viernheim gegen den AC Ziegelhausen würden sich über entsprechende Zuschauer freuen.
SRC I gewinnt in Tennenbronn mit 19:14
 
Sebastian IMG 0231-1Punkt 14:30 Uhr setzte sich der gut besetzte Bus in Bewegung und steuerte sein Ziel Tennenbronn im tiefen Schwarzwald an. Über Offenburg, Hasslach im Kinzigtal und Schramberg ging es in den wunderschön gelegenen Luftkurort. Um 18:00 Uhr stand der Bus vor der Halle, gerade recht um sich noch die 3. Mannschaft von Tennenbronn anzuschauen. Im Anschluss war dann noch die 2. Mannschaft dran bis es dann zum Höhepunkt des Abends kam, wo sich die Regionalligateams aus Tennenbronn und Viernheim gegenüber standen. Unter tosendem Applaus wurden beide Teams vorgestellt, wobei natürlich der Hauptaugenmerk auf dem eigenen Team lag und hier ganz besonders den neuen Ringern galt. Die Halle war berstend voll und eine prächtige Stimmung herrschte vor.
Diese wurde noch um so toller, zumal der heimische Matador und Freistilspezialist Timo Moosmann gegen Pascal Hilkert in der Klasse bis 57 kg klar die Oberhand behielt und mit einem technischen Überlegenheitssieg die ersten 4 Punkte für Tennenbronn einfuhr. Hierbei ist zu erwähnen, dass die Stärken bei Pascal eindeutig im gr. - röm. Bereich liegen, dies wird er in der Rückrunde unter Beweis stellen können. 
 
Aylin IMG 0235-1Einen ersten Dämpfer bekam die Stimmung im Schwergewichtskampf. Der Deutsche Exmeister Markus Eichin , der im Vorspann noch frenetisch gefeiert wurde, sah sich nach einer kurzzeitigen 1:0 Führung gegen Sebastian Otto auf einmal auf beiden Schultern wieder und musste somit den Kampf verloren geben, sehr zu Freuden von Sebastian und dem zahlreichen Viernheimer Anhang. 
 
 
weitere Bilder siehe Bildergalerie/2014/SRC in Tennenbronn

SRC I gewinnt in Tennenbronn mit 19:14

Sebastian IMG 0231-1Punkt 14:30 Uhr setzte sich der gut besetzte Bus in Bewegung und steuerte sein Ziel Tennenbronn im tiefen Schwarzwald an. Über Offenburg, Hasslach im Kinzigtal und Schramberg ging es in den wunderschön gelegenen Luftkurort. Um 18:00 Uhr stand der Bus vor der Halle, gerade recht um sich noch die 3. Mannschaft von Tennenbronn anzuschauen. Im Anschluss war dann noch die 2. Mannschaft dran bis es dann zum Höhepunkt des Abends kam, wo sich die Regionalligateams aus Tennenbronn und Viernheim gegenüber standen. Unter tosendem Applaus wurden beide Teams vorgestellt, wobei natürlich der Hauptaugenmerk auf dem eigenen Team lag und hier ganz besonders den neuen Ringern galt. Die Halle war berstend voll und eine prächtige Stimmung herrschte vor.
Diese wurde noch um so toller, zumal der heimische Matador und Freistilspezialist Timo Moosmann gegen Pascal Hilkert in der Klasse bis 57 kg klar die Oberhand behielt und mit einem technischen Überlegenheitssieg die ersten 4 Punkte für Tennenbronn einfuhr. Hierbei ist zu erwähnen, dass die Stärken bei Pascal eindeutig im gr. - röm. Bereich liegen, dies wird er in der Rückrunde unter Beweis stellen können.
Einen ersten Dämpfer bekam die Stimmung im Schwergewichtskampf. Der Deutsche Exmeister Markus Eichin , der im Vorspann noch frenetisch gefeiert wurde, sah sich nach einer kurzzeitigen 1:0 Führung gegen Sebastian Otto auf einmal auf beiden Schultern wieder und musste somit den Kampf verloren geben, sehr zu Freuden von Sebastian und dem zahlreichen Viernheimer Anhang.
Fan-Bus Dewangen 2013Zum Auftakt der Regionalliga 2014 muss das Team SRC I gleich weit reisen. Tennenbronn, Ortsteil von Schramberg, im tiefen Schwarzwald heißt das Ziel. Dort erwartet die Mannschaft ein Hexenkessel und eine äußerst motivierte Tennenbronner Mannschaft. Der Aufsteiger aus der Oberliga Südbaden hat sich viel vorgenommen und entsprechend verstärkt.

Der Bus fährt am Samstag, 06.09. um 14:30 Uhr an der Waldsporthalle ab. Es sind noch 6 Plätze frei. Interessierte melden sich unter Tel.: 1608

Die 2. Mannschaft bestreitet bereits am Freitag Abend, 05.09, um 20:30 in Östringen ihren Auftaktkampf. Das Team um Betreuer Werner Baumann würde sich freuen, wenn einige Zuschauer den Weg in die dortige KSV – Halle fänden.

SRC II erkämpft ein 20:20 in Laudenbach

IMG 7745Es hat mal wieder alles gestimmt. Hier kämpft jeder für jeden und wenn mal ein Führungsringer verliert, springt ein anderer ein, so an diesem Wochenende in Nendingen. Tony Seifert war zu tiefst betrübt und musste von seinen Kameraden nach dem Kampf wieder aufgerichtet werden. Was war geschehen: Nach knapp einer Minute lag er gegen den diesjährigen Deutschen Juniorenmeister und dritten der Deutschen Seniorenmeisterschaften in der Gewichtsklasse bis 96 kg, David Stumpe, durch zwei Kopfklammern mit 0:7 im Rückstand, IMG 7746um dann diesen über 17 kg schwereren Athleten noch an den Rand einer Niederlage zu bringen. Dass dies nicht klappte hatte der Nendinger einzig dem Kampfrichter zu verdanken, der ihm partout keine Verwarnungen wegen seiner destruktiven Ringweise geben wollte und sich so noch knapp  mit 8:7 ins Ziel retten konnte. Dies tat aber der Moral der SRC – Mannschaft keinen Abbruch, im Gegenteil, jetzt legte jeder noch eine Schippe drauf.

 

Bilder siehe Bildergalerie/2013/SRC I in Nendingen

Logo SRC -1Nach der unglücklichen und knappen Auftaktniederlage gegen Hausen-Zell und den folgenden Siegen in Ketsch und am letzten Samstag gegen Waldkirch-Kollnau ist die Stimmung bei den SRC – Athleten bestens. Die Mannschaft ist hoch motiviert und bei bester Verfassung und möchte auch so am kommenden Samstag bei der Reservestaffel des ASV Nendingen bestehen. Nendingen ist gespickt mit vielen bundesligaerfahrenen Ringern und man darf gespannt sein, wie die Mannschaft antritt. Alles hängt davon ab, wer gerade in der 1. Mannschaft benötigt wird. Trotz allem rechnen sich die SRC – Aktiven einiges aus. Haben sie doch auch im vergangenen Jahr die Punkte aus Nendingen entführt. Anpfiff dieser Partie ist bereits um 17:30 Uhr in der Mühlauhalle in Tuttlingen.

Die 2. Mannschaft des SRC gibt ihre Visitenkarte in der Bergstraßenhalle in Laudenbach ab. Dort trifft sie auf die Reservestaffel des RSC Laudenbach und ist keinesfalls chancenlos. Wer die Mannschaft begleiten möchte - Anpfiff ist um 18:30 Uhr.

2. Mannschaft deklassiert den KSV Malsch

IMG 7709In der Regionalliga Baden-Württemberg wurde am Samstagabend die Tabelle kräftig durcheinander gemischt. Die RG Waldkirch-Kollnau war aus dem Schwarzwald angereist, um ihre Spitzenposition zu verteidigen. Jetzt findet sich der Gast nach einem 22:15 Sieg des SRC-Viernheim auf dem vierten Tabellenplatz hinter dem SRC wieder.

IMG 7683

  

Die Zuschauer auf den vollbesetzten Tribünen der Waldsporthalle sahen starke und spannende Kämpfe, was nicht zuletzt dem neuen Reglement zu verdanken ist. Zwar sorgen die neuen Regeln bei den Fans immer noch für einige Verwirrungen, aber es ist klar zu erkennen, dass der Ringsport dynamischer und damit attraktiver geworden ist.

Die Gäste kämpften sehr ambitioniert und konnten in der ersten Begegnung zwischen Norman Balz vom SRC und Viktor Lyzen von der RG Waldkirch-Kollnau punkten. Norman konnte gegen den 7. der Kadetten WM 2013 einen Achtungserfolg verbuchen und immerhin einen Punkt erringen.

Bilder siehe Bildergalerie/2013/SRC I gegen Waldkirsch-Kollnau u. / SRC II gegen Malsch

Logo SRC -1Am kommenden Samstag will das Regionalligateam des SRC Viernheim seine gute Verfassung nutzen und gegen die RG Waldkirch-Kollnau nachlegen. Der Sieg in Ketsch sollte so viel Selbstvertrauen geben, dass auch ein Sieg gegen die Schwarzwaldgemeinde im Bereich des Möglichen liegt. Allerdings muss man auf der Hut sein, denn der Gegner hat gegenüber letztem Jahr mächtig aufgerüstet und steht zur Zeit auf dem 1. Platz der Regionalliga BaWü. Sollten die Mannen um Tony Seifert dieses Duell gewinnen, würden sie mit Waldkirch-Kollnau nach Punkten gleich ziehen und sich im oberen Tabellendrittel festsetzen. Um dies möglich zu machen, benötigen die Aktiven, wie in Ketsch, zahlreiche Unterstützung. Am besten bringt jeder Besucher noch einen Freund oder Bekannten mit. Die Waldsporthalle muss aus allen Nähten platzen.

Den Vorkampf bestreitet das Verbandsligateam des SRC gegen den KSV Malsch. Es sollte doch diesmal gelingen, mit einem kompletten Kader anzutreten, dann wäre auch ein Sieg gegen Malsch nur eine Frage der Form.

Anpfiff der 2. Mannschaft ist um 18:00 Uhr und um 20:00 Uhr steigt der Kampf der 1. Mannschaft.

150 Schlachtenbummler begeistert von ihrem Team

IMG 7561SRC ohne Tony Seifert geht nicht. Seit Freitag Abend wissen wir - geht doch! Tony Seifert, diesmal „nur" als Trainer und Mattenbetreuer fungierend, hatte alles richtig gemacht. Er vertraute weiterhin auf Sebastian Otto, der sein Debut ja bekanntlich am letzten Samstag in den Sand gesetzt hatte, und wurde belohnt. Sebastian zahlte diesmal mit einer lupenreinen Leistung zurück und brachte damit den SRC nach der Pause auf die Siegerstraße. Und dies obwohl der KSV Ketsch zur Heimpremiere mit Mateusz Filipczak und Tim Focken zwei neue Kräfte gegenüber der Startelf in Fachsenfeld - Dewangen ins Spiel brachte. IMG 7565All dies nützte nichts, denn der SRC brannte nach der Pause mit Sebastian Otto, Marco Schmitt, Timo Schmitt und Steven Gottschling ein wahres Feuerwerk ab. Bis es aber soweit war, standen den SRC Mannen einige Tropfen Schweiß im Gesicht, denn man vergab in den ersten fünf Kämpfen unnötige Punkte, die sich im Normalfall rächen. Diesmal ging es aber gut, geschuldet der Leistungsexplosion bei den zweiten fünf Kämpfen.

Bilder siehe unter Bildergalerie/2013/SRC in Ketsch

Ringer GrafikSRC möchte etwas gut machen

Beide Nordbaden – Teams , sowohl der KSV Ketsch, der in Fachsenfeld – Dewangen unter ging, als auch der SRC Viernheim, der ja bekanntlich seine Heimpremiere knapp gegen die RG Hausen-Zell verlor, haben im direkten Aufeinandertreffen etwas gut zu machen. Bereits am kommenden Freitag, wird dieses brisante Duell um 20:30 Uhr in der Sporthalle am Rathaus, Schwetzingerstr. 5 in 68775 Ketsch angepfiffen.

Schon die Aufstellungen der Teams werden einiges über den möglichen Ausgang verraten. Die Kämpfe selbst werden äußerst spannend verlaufen und es wird wieder ein ähnlich knappes Ergebnis, wie im letzten Jahr erwartet. Der Sieger kann sich dann im Mittelfeld etwas ausruhen, während sich die Verlierermannschaft in der unteren Zone wiederfindet. Um dem SRC Team den Rücken zu stärken, freuen sich die Aktiven hierbei über jede Unterstützung. Die 2. Mannschaft des SRC pausiert an diesem Wochenende.

olympiaUnser Kampf hat sich gelohnt. Unser Dank gilt allen Unterstützern aus Sport, Politik und Wirtschaft, sowie der gesamten Ringerfamilie, die uns auf diesem Weg Ihre volle Solidarität zukommen haben lassen. Nun geht es darum, die in den letzten Monaten angestoßenen Reformen auch konsequent umzusetzen. Der DRB sieht das Ganze als Weckruf. Denn eine Sportart wie Ringen, die zwar von Anfang an olympisch war, heute aber nicht immer im Zentrum der Berichterstattung und eines breiten Publikumsinteresses steht, sollte sich nie mehr in einer falschen Sicherheit wiegen.  Es geht darum, dauerhaft attraktiv und reformwillig zu sein, ohne den Kern der Sportart zu verwässern. Wir im DRB sind bereit dazu.

Manfred Werner   Präsident DRB

SRC II hat gegen den KSV Schriesheim II das Nachsehen.

IMG 7513Beim SRC wusste man, dass die Aufgabe gegen den Bundesligaabsteiger aus Hausen – Zell schwer werden würde, die knappe Niederlage aber war dann doch mehr als Pech. Zur Halbzeit führte man noch mit 12:5 Punkten und zwei Siege müssten dann doch noch möglich sein. Aber es kam anders, nur noch Timo Schmitt konnte in der zweiten Hälfte seinen Kampf siegreich bestreiten, die restlichen vier Kämpfe
gingen alle - teils knapp - verloren, was aber letztendlich das 17:19 bescherte. Schade, denn dies war vermeidbar.

Furios der Auftakt der ersten fünf. Obwohl Steven Gottschling, der das Eingangsmatch bestritt, gegen den Polen Arkadiusz Szeja das Nachsehen hatte, hielt er das Ergebnis mit 1:2 recht passabel. Danach konnte Norman Balz einen überzeugenden 3:0 Punktsieg gegen Sven Blum einfahren und den Viernheimer Punktereigen eröffnen. Beim nächsten Kampf stand die Halle gleich Kopf. Der nur mit 84 kg ausgestattete Tony Seifert punktete den 104 kg schweren Sven Kiefer, mehrfacher Deutscher Jugend- und Juniorenmeister, nach allen Regeln der Kunst aus. Der Kampf hatte irgendetwas von David gegen Golliath, wobei David immer der schnellere und clevere war. Danach hatte Neuzugang Shykri Shyukriev seinen Auftritt. Punkt um Punkt sammelte er gegen den Ex-Bundesligisten Florin Trifan, um ihn nach 3:23 Minuten zu schultern. Hiermit waren bereits 11:3 Punkte angesammelt. Und beinahe wären noch einige hinzugekommen, den ebenfalls Neuzugang Aylin Kudret hatte den wohl bekanntesten Hausen – Zeller, Adrian Recorean, am Rande einer Niederlage. Zum Schluss fehlten nur ein bisschen Cleverness. Aber mit 7:10 Punkten holte er bei der 1:2 Punktniederlage immerhin noch einen wichtigen Punkt und schraubte so die Pausenführung auf 12:5 für den SRC.

weitere Bilder siehe unter Bildergalerie/2013/SRC I - RG Hausen-Zell u. /SRC II - KSV Schriesheim II

Neben den Aktiven besteht für die Fans die Möglichkeit die Artikel käuflich zu erwerben:

Plakat SRC Team-Wear 2013

Bestellung bei den Heimkämpfen am Getränkeverkauf oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IMG 5702In der Waldsporthalle am Samstagnachmittag nahm ein Sportereignis der besonderen Art seinen Lauf. Alle drei Mannschaften des SRC Viernheim siegten vor heimischem Publikum.

In der ersten Begegnung des Abends standen sich die Schüler der KG Sulzbach/Viernheim und des AC Ziegelhaussen gegenüber. Das deutliche Ergebnis von 31:17 kam zwar auch durch das Fehlen von gleich vier Gewichtsklassen auf Seiten des AC Ziegelhausen zustande, aber auch die KG Sulzbach/Viernheim musste auf zwei Ringer verzichten. Aber in den verbliebenen Kämpfen zeigte sich, dass es eine
gute Entscheidung war, mit dem Nachbarn Sulzbach eine Kampfgemeinschaft zu bilden.  Und die Schüler zeigten, dass sie im Training gut aufgepasst hatten, und gingen mit viel Selbstvertrauen auf die Matte. Man sieht bereits die Handschrift der Trainer und der ein oder andere zeigte schon gute Ansätze bei den Griffkombinationen. Dies stählt das Selbstvertrauen und ermuntert zu neuen Taten.

Bilder siehe unter Bildergalerie/Schülerrunde

Drei Mannschaften - drei Siege

IMG 5767IMG 5718In der Waldsporthalle am Samstagnachmittag nahm ein Sportereignis der besonderen Art seinen Lauf. Alle drei Mannschaften des SRC Viernheim siegten vor heimischem Publikum.

 

Bilder siehe Galerie

 

Am Wochenende kommt der große Favorit ASV Nendingen in die Waldsporthalle

Nicht nur bei den Fußballprofis gibt es englische Wochen. Auch die Ringer müssen in der kommenden Woche mittwochs und freitags auf die Matte. Aber erst steht am Wochenende ein volles Ringerprogramm an. Hier kämpft am Samstag um 20:00 Uhr das Regionalligateam des SRC gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer vom ASV Nendingen. Die Reservestaffel des ASV Nendingen ist mit einigen namhaften Bundesligaringern wie, Marc Buschle, Sergey Skrypka, Andrei Perpelita, Piotre Ianulov und Jan Ceaban bestückt und damit potenzieller Anwärter auf den 1. Platz und dem damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga. Hier darf man gespannt sein, wie Tony Seifert seine Mannen einstellt, um dieser großen Herausforderung gerecht zu werden. Aber auch die Vorkämpfe haben es in sich. Die Verbandsligastaffel des SRC empfängt hier um 18:00 Uhr den KSV Graben-Neudorf. Auch hier wird eine spannende Auseinandersetzung erwartet, mit einem völlig offenen Ende. Bereits um 17:00 Uhr wollen die Jüngsten der KG Sulzbach/Viernheim gegen den AC Ziegelhausen zeigen was in ihnen steckt. Auch diese Begegnung ist völlig offen, so dass mit spannenden Auseinandersetzungen zu rechnen ist.

Die KG Sulzbach/Viernheim feiert in Altenbach ihren ersten Sieg
Ringen und Raufen in Hemsbach
 
IMG 9755In Ihrem ersten Auswärtskampf gegen die KG Schriesheim/Nieder-Liebersbach in der Mehrzweckhalle in Schriesheim-Altenbach konnten unsere Jungs ihren ersten Erfolg einfahren. Nach der Waage stand es noch 4:4 doch auf der Matte zeigte unsere neue Mannschaft, dass sie zusammen etwas erreichen wollen. Dies merkten auch die mitgereisten Eltern und  so wurde jedes Kind mit Applaus belohnt. Zum Schluss stand ein Sieg von 24:20 zu Buche.

IMG 9765Für die KG Sulzbach/Viernheim erzielten Julian Brandenburger, Nick Ehret, Alan Jawaherzade, Felix Michael und Dennis Eschelbach jeweils nach kurzer Kampfzeit Schultersiege und damit 4 Punke. Samet Kocbay hatte keinen Gegner und konnte so weitere 4 Punkte zum Erfolg beisteuern. Auch die anderen, Max Bugert, Roland Garbe, Laurenz Keil und Nicolas Kempf, kämpften bis zum Schluss, mussten jedoch ihren Gegnern den Vortritt lassen. Florian Mades hatte keinen Gegner konnte aber leider wegen Übergewicht keine Punkte erzielen.

Am Rande der Matte sah man schon erste freundschaftliche Kontakte zwischen den Kindern, was in der kurzen Zeit auch als weiterer Erfolg gelten sollte. Bilder hierzu siehe Gallerie unter Schülerrunde!

Weiter so!!!

Bereits in der nächsten Woche geht es im Heimkampf gegen den AC Ziegelhausen, Anpfiff ist hier um 17:00 Uhr in der Waldsporthalle in Viernheim.
 

Unsere kleinsten Sieger beim Ringen und Raufen in Hemsbach

Unsere Kleinsten wollten es an diesem Wochenende den „Großen" nachmachen und gingen in Hemsbach teilweise erstmals auf die Matte. Hier wurde viel gezeigt und gekämpft, sodass zum Schluss alle als Sieger nach Hause gehen konnten.

Sieger RuRFür Sulzbach / Viernheim
gingen an den Start:

20,0 kg Leon Walter

22,5 kg Liam Bürner

23,0 kg Joel Fetsch, Max Müller

23,5 kg Daniel Kreuzer, Jannis Schmelcher

27,0 kg Marwin Kopp

29,0 kg Florian Mathias, Domenik Herrmann, Marcel Schneider

35,0 kg Alexander Lenner

Sascha Helmling Matchwinner des Tages

SRC Team

So fing alles an !

 

IMG 5668Das Regionalligateam erringt seinen 2. Auswärtssieg mit 21:16 in Waldkirch/Kollnau, das Verbandsligateam behauptet sich mit 22:19 in Eppelheim und die neugegründete KG Sulzbach/Viernheim konnte ihr erstes Erfolgserlebnis mit 24:20 in Altenbach gegen die KG Schriesheim/Nieder-Liebersbach feiern.
 
 
IMG 5680 
Zahlreiche Schlachtenbummler sahen in Waldkirch einen souveränen Tony Seifert, einen über sich hinauswachsenden Sascha Helmling und einen auf Schulter gewinnenden Timo Schmitt. Diese, neben vielen anderen spannenden Kämpfen, waren ausschlaggebend für den am Ende doch klaren Sieg.
 
 
 

SRC – Teams im Wechselbad der Gefühle

SRC I gewinnt in Reilingen 21:20 und verliert zuhause gegen KSK Furtwangen mit 16:20.
SRC II verliert mit 17:23 gegen RSC Schönau
 
IMG 5631 IMG 5648
Steven Gottschling in Reilingen  David Heckman gegen KSK Furtwangen

Ein regelrechtes Wechselbad der Gefühle durchlitten die Aktiven des SRC Viernheim. Noch am Freitagabend glücklicher Sieger mit 21:20 in Reilingen, verlor man am Samstag, wo man vor eigenem Publikum schon als sicherer Sieger aussah, noch mit 16:20 gegen den KSK Furtwangen. Bilder siehe Galerie

SRC– Kids toben sich nochmal so richtig aus
 
Kurz vor Rundenbeginn der Schülerrunde hatten die Trainer  Marco Schmitt, Patrick Kiefer und Saskia Balz noch ein kleines Bonbon für die Jüngsten des SRC. Am Samstag ging es um 10:00
Uhr mit Mann und Maus ins Jumpinn nach Ladenburg. Auf einer Hallen - Fläche von über 2000 m2 ist dort eine spektakuläre Kinder - Spiel - Abenteuer - Welt entstanden, wo sich die Kids nochmal so richtig austoben und ihrer Fantasie freien Lauf lassen konnten.
 
Jumpinn
 
Die Angebote wie Airhockey, Minifußball, Riesenlabyrinth, Luftrutsche, Trampoline, Ballpool, Röhrenrutsche, Kletterwand und vieles mehr wurden in Augenschein genommen und rege genutzt. Zwischendurch gab es ein warmes Essen gab es immer mal wieder kleine Snacks und Kuchen, die die fleißigen Mütter gebacken hatten.
 
Leider war viel zu schnell die Zeit vorüber und alle mussten wieder ihre Sachen packen. Im Gepäck blieb aber die Erinnerung an einen schönen und ereignisreichen Tag. Herzlichen Dank an die Trainer und Eltern, die diesen Besuch möglich machten.
SRC–Team will optimalen Start hinlegen
 
IMG 4181Zum Saisonauftakt in der Regionalliga startet der SRC am Freitagabend beim Neuling und Aufsteiger RKG Reilingen/Hockenheim. Dort erwartet sie in der Fritz Mannherzhalle ein in mehreren Positionen verstärktes Heim –Team, das dem SRC das Leben schwer machen möchte. Es wird entscheidend sein, ob die RKG alle Neuverpflichtungen an den Start bringen kann, dann wird es ein Duell auf Messers Schneide.

Der SRC Viernheim und der KSV Sulzbach gehen im Schüler / Jugendbereich gemeinsame Wege. Beide Vereine wollen längerfristig zusammen arbeiten. Ziel ist es, eine breitere Plattform für die jugendlichen Ringer und Ringerinnen zu bieten.

Von Dienstag bis Freitag können die  Ringer/innen unter erfahrenen Trainern das Ringen erlernen. Kinder jeder Altersklasse haben die Möglichkeit bei einem Training mal vorbei zuschauen oder gleich mitzumachen.

Die KG Sulzbach / Viernheim bestreitet bereits am Samstag den 15.09.2012 ihren ersten
Schülerkampf. Beginn ist um 17.00 Uhr in der Waldsporthalle in Viernheim.
Gegner ist die KG Bergstraße (Laudenbach/Bensheim).

Trainingszeiten sind auf der jeweiligen Homepage zu erfahren.

SRC II legt Östringen mit 18:16 in eigener Halle aufs Kreuz

Am Freitagabend war es endlich soweit. Zahlreiche Fans fieberten dem Auftakt der Ringersaison entgegen. Die KSV – Halle in Östringen war überaus gut besucht, was nicht zuletzt an den zahlreichen Viernheimer Schlachtenbummlern lag.
 
Pascal Kiefer gewann souverän gegen Bodo Ebelle
 
Und sie brauchten ihr Kommen nicht bereuen. In einer äußerst turbulenten Auseinandersetzung, in der der SRC II anfangs als sicherer Sieger aussah, Östringen aber stark aufkam und sogar einen Kampf vor Ende mit 16:14 führte, kam im letzten Kampf durch Nico Mathias noch die glückliche Wende und bescherte damit dem Verbandsliganeuling einen Auftakt nach Maß.

P1010029

Unter dem Motto „Sport, Spiel und Spaß“ veranstaltete die Stadt Viernheim mit den anwesenden Vereinen im Sportgebiet West am Sonntag von 11:00 bis 17:00 Uhr ein buntes Allerlei,P10100091bei dem die Kids aber auch die Älteren voll auf ihre Kosten kamen. Neben vielen Sportvereinen war auch der Stemm- und Ringclub mit seiner Jugendabteilung zugegen und präsentierte sich dort mit Trainingseinheiten und Vorführungen. Die Trainer Michael Seifert, Marco Schmitt und Patrick Kiefer hatten alle Hände voll tun, um die anstürmende Rasselbande zu beschäftigen. Clou der Veranstaltung war ein Laufpass, 
P1010038mit allen anwesenden Sportarten. Nach den jeweiligen Teilnahmen wurde dieser abgestempelt und die Kids erhielten nach erfolgreicher Teilnahme eine Urkunde. Hiervon wurde natürlich rege Gebrauch gemacht. Einige der Kids waren so begeistert, dass sich die Trainer nach der Veranstaltung einig waren, den ein oder anderen in den Trainingsstunden wieder zu sehen.
   

Sponsoren  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Wer ist online  

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

   

Facebook  

   

Besucherzähler  

Besucher seit dem 01.09.2014
130016
   
© ALLROUNDER