Bild Kletterwald 1Wie jedes Jahr trafen sich die Kids des SRC, Eltern und Trainer zum letzten „Training“ vor den Sommerferien im Viernheimer Kletterwald, um gemeinsam in schwindelerregender Höhe den Abschluss der Saison zu feiern.
Vormittags sah es noch so aus, als würde das ganze Unternehmen buchstäblich ins Wasser fallen, denn es regnete heftig. Aber der Wettergott hatte ein Einsehen und pünktlich zum Treffpunkt am Kletterwald verzogen sich die Wolken und die Sonne schien.
Nach dem Verteilen und Anpassen der Gurte sowie Helme bekamen die SRC Rebels noch eine Einweisung. Nachdem alle den Probeparcours absolviert hatten, verteilten sich dann die Kids auf die verschiedenen Kletterpfade, je nach Alter entsprechend anspruchsvoll gestaltet. So mancher junger Ringer wäre gerne höher hinauf geklettert, aber die Leitung des Kletterwaldes hatte stets ein Auge auf die Sicherheit der Kinder.
Zwei Stunden lang tobten die SRC Rebels, sowie einige Eltern durch den Wald. Viele Kinder wären gerne länger geblieben, am besten noch die ganze Nacht! Aber um 19 Uhr schloss der Kletterwald seine Pforten. Zum Abschluss bekamen die Kids noch ihre Präsentationsshirts für die Schülerrunde überreicht und es wurde besprochen, wie es jetzt in den Sommerferien und danach weitergeht. Die SRC Rebels werden sich die ersten drei Wochen einmal wöchentlich treffen und Ausflüge in die nähere Umgebung, wie z.B. zur Alla-Hopp-Anlage in Hemsbach unternehmen.
 
Am 16.08. ab 17:30 beginnt dann wieder das reguläre Training in der Waidsporthalle. Interessierte Kids, die Spaß an Sport und Herausforderungen haben, sind herzlich eingeladen.

Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei dem Team des Kletterwaldes Viernheim für die tolle Betreuung und Unterstützung an diesem Tag!
Bild Holidaypark 1Dass die Jugend des SRC keine Herausforderung scheut, ist ja allgemeinhin bekannt. Aber dass der so Eine oder Andere „Adrenalin-Junkie“ unter den Kids ist, war sogar den Trainern neu...

Am 10.06.2017 fuhren die SRC-Kids mit ihren Eltern und Trainer Marco Schmitt zum Holiday-Park in Haßloch. Schon lange hatte die Jugendleitung einen großen gemeinsamen Ausflug geplant, damit die Kids mit positiven gemeinsamen Erlebnissen das Gemeinschaftsgefühl stärken. So waren es immerhin 13 Kids im Alter von 6 bis 14 Jahren, die gemeinsam Achterbahn, Wildwasserfahrt und Geisterhaus unsicher machten. Möglich war das auch aufgrund einer großzügigen Spende der Sparkassen-Stiftung Heppenheim.

Gegen 10:30 Uhr bei strahlendem Sonnenschein stürmten die Kids mit ihren Eltern in den Park. Dort wärmten sich die Größeren und auch Erwachsenen erst mal mit dem „Free-Fall-Tower“ auf, bei dem man mit seinem Sitz auf schwindelerregender Höhe gezogen wird, um dann mit Höchstgeschwindigkeit in die Tiefe zu sausen.
Danach ging die ganze Gruppe ins Biene Maja-Land, wo die jüngeren Ringer ihre ersten Fahrerlebnisse hatten. Aber auch hier zeigten schon die Jüngsten erstaunlichen Mut und genossen besonders die Miniversion des „Free-Fall-Towers“. Allerdings hatte es auch dieser „Blumenturm“ ganz schön in sich, immerhin wurden die Kids und Eltern auf ganze 12 Meter hochgezogen, bevor sie wieder nach unten sausten.

Im nächsten Themenbereich wartete dann der Donnerfluss auf die SRC Rebels. Einige SRCler kamen durchgenässt wieder am Treffpunkt an. Zum Glück war es an diesem Tag schön warm, so dass die Kleidung schnell wieder trocknete. In der Geisterbahn „Burg Frankenstein“ konnten sich dann alle Kinder gemeinsam mit ihren Eltern so richtig schön gruseln.
Danach ging es wieder hoch hinaus. In der Fahrattraktion „Sky Fly“ wurde man nicht nur in die Höhe gewirbelt, man konnte auch durch eigene Kraft während der Fahrt den Sitz kippen und so einen Überschlag nach dem Anderen machen.

Die Wasserkanalfahrt war dann wieder für alle SRCler ein riesen Spaß, zumal auch hier fast keiner trocken blieb und die Abkühlung zur Mittagszeit sehr gut tat. Manche fuhren diese Attraktion sogar zweimal!
Im „Sturm-Schiff“ erwies es sich dann von Vorteil, dass viele Kids vor lauter Begeisterung das Essen ausgelassen hatten. Die Meisten konnten vom Kribben im Bauch nicht mehr genug bekommen und fuhren diese Attraktion gleich mehrmals. Zum Glück war der Park trotz Pfingstferien nicht zu voll, so dass es vor den Attraktionen nicht zu langen Wartezeiten kam.
Das höchste Flugkarussell Deutschlands ließen dann so manche Erwachsene aus, während die jüngeren Kinder sich nur von der festgelegten Mindestgröße aufhalten ließen, auch dieses Vergnügen auszutesten.

Die Achterbahn G-Force war dann nur für die größeren Kids und Eltern zugelassen. Die Jugendlichen entschieden zusammen, diese Attraktion auszulassen, da man ja gemeinsam die Zeit verbringen wollte. Ausflugsziel Teamgeist: erreicht!
Zu guter Letzt holten sich dann fast alle nochmal den ultimativen Kick beim eingangs schon beschriebenen „Free Fall Tower“. Da der Park dann bald schließen würde, verabschiedeten sich die SRCler voneinander. Mancher suchte nochmal die eine oder andere Attraktion auf. Wenn es nach den SRC Rebels gegangen wäre, hätte der Park noch bis Mitternacht geöffnet sein können!

Alles in allem ein wunderschöner und aufregender Tag, der den Kindern, aber auch den Eltern sehr viel Spaß machte und noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Bild Ausflug Pinocchio 1Nach der erfolgreichen Teilnahme an den Bezirks- und Landesmeisterschaften unternahmen die Jugendlichen des SRC am vergangenen Samstag einen gemeinsamen Ausflug zum Indoor-Spielplatz Pinocchio in Mannheim. Insgesamt 13 jugendliche Ringer und drei Begleitpersonen erlebten einen lustigen und fröhlichen Nachmittag mit viel Sport, Spaß und Spiel.

Um  14 Uhr stürmen die Kids in den Indoor-Spielplatz. Der Betreiber des Pinocchio hatte dem SRC einen Tisch reserviert, so dass die mitgebrachten Snacks schön dekoriert auf dem Tisch platziert werden konnten. Außerdem bietet das Pinocchio eine Trink-Flatrate, so dass jedes Kind und Betreuer sich jederzeit an der Theke etwas zu trinken holen konnte.

Aber zum Essen und Trinken kamen die Kids kaum, da es so viel im Pinocchio zu entdecken gibt: Die Trampoline, wie auch die Hindernis-Parcours fanden bei den jungen Ringern viel Anklang. Besonders aber waren alle von der Hochbahn und dem Klettervulkan begeistert. So manches Kind strampelte auf der Hochbahn einige Runden bis es ihm fast schwindelig wurde. Auch der Klettervulkan war für viele eine echte Herausforderung, aber Ringerkids sind ehrgeizig und daher schaffte jeder die Herausforderung und konnte den Überblick über den ganzen Spielplatz von der Spitze des Vulkans aus genießen.

Natürlich hätten einige auch gerne den Hochseilgarten absolviert, da dieser aber erst ab 8 Jahren ist, hätten einige der Kinder nicht mitmachen dürfen. Weil das nicht fair gewesen wäre, entschieden sich die Kids, darauf zu verzichten. Stattdessen wurden die verschiedenen Spielgeräte intensiv bearbeitet.

Nach über drei Stunden waren die meisten der jungen Sportler doch schon ganz schön geschafft und so trat der SRC Viernheim die Rückfahrt nach Viernheim an. Es hatte allen viel Spaß gemacht! 

Wir danken dem Pinocchio Mannheim für die Tischreservierung  und Tanja Müller und Nicole Michael, die sich als Eltern bereit erklärt hatten, bei der Betreuung der Kids zu helfen!

 

Training mal anders!
 
IMG 6690-1Am Mittwoch Abend, 29.06.2016, um 17:00 Uhr trafen sich die Ringerkids und Bambinis mit ihren Eltern, Trainern und Betreuern in der Grillhütte beim Sportgebiet West, um einen zünftigen Grillabend zu feiern.
 
Organisiert hatte das Ganze die Jugendleiterin Sandra Gerber, die auch mit Unterstützung von Saskia Kraus für das leibliche Wohl, sprich Salate, Brote und andere leckere Beilagen sowie Getränke sorgte. Das Grillgut brachte jede Familie selbst mit und für den Rest wurde ein kleiner Obolus erhoben.

Schnell sah man rund um die Grillstation ein reges Treiben überwiegend von Größeren, wo allerlei Leckereinen gegrillt wurden. Die Jüngsten verbrachten ihre Zeit lieber rund um die Grillhütte und auf dem Spielplatz sowie an den Kneippbecken. Dann versammelte sich aber alles in der Hütte, um das fertige Grillgut nebst den leckeren Beilagen zu verzehren.

IMG 6711-1Nach dem gemeinsamen gemütlichen Essen und einem regen Plausch, verbrachten die Kleinen ihre Restzeit wieder im Freien, während die Großen den Abwasch und die Aufräumaktion starteten.
Gegen 19:30 Uhr war wieder alles soweit aufgeräumt und nach und nach löste sich das Ganze auf, den eine Vielzahl der Kleinen hatte ja am Folgetag Schulunterricht.

Der SRC bedankt sich bei Sandra Gerber für die Organisation und Durchführung.
 
weitere Bilder siehe Jugendblog/Bildergalerie/Freizeitaktivitäten/Grillabend
IMG 0658-1Am vergangenen Samstag unternahm die SRC-Jugend einen Ausflug zum Kurpfalzpark in Wachenheim. Schon früh am Morgen ging es los, so dass die Kids noch die Riesenrutschen im Park fast für sich allein hatten. Dies nutzten sie ausgiebig und selbst die Jüngsten rutschten schon die schnellste Rutsche.
Danach ging es weiter zur Rodelbahn. Nun konnten die mitgereisten Eltern mit ihren Kids richtig Vollgas geben, so dass sogar eine Mütze über Bord flog. Aber zum Glück hatte ein Papa lange Arme, so dass die Mütze wieder zu ihrem Besitzer zurück fand.
Um 11:30 schaute der SRC sich noch die Greifvögel-Show an. Interessiert lauschten die Kids dem Falkner, der die verschiedenen Vögel vorstellte. Nach der Show bekamen einige vom SRC noch weitere Erklärungen im kleinen Kreis und die Kinder durften zwei Vögel mit einem Lederhandschuh halten und streicheln. Auch einige Eltern durften unter Anleitung des Falkners einen Vogel halten und waren allesamt begeistert von der Schönheit diese Tiere.

IMG 0657-1Zu Mittag rasteten die Eltern auf einem der zahlreichen Spielplätze, dort konnten die Kids toben und sich nebenbei an den mitgebrachten Snacks der Eltern stärken.
Danach teilte sich die Gruppe auf: die Einen gingen los, um die Wölfe, Pferde und Wildschweine zu beobachten, während die Anderen noch eine Fahrt auf den Bumper-Booten machten. Nachdem ein Junge feststellen musste, dass das Wasser im Kurpfalzpark-Weiher recht kalt ist, trafen sich alle noch mal an der Rodelbahn. Die SRCler nutzten noch mal ausgiebig die Rodelbahn und die Rutschen, dann ging es zum wohlverdienten Essen im Haus Oppau. Bei leckeren Dampfnudeln lies man den Tag gemütlich ausklingen. Die Kids und Eltern hatten viel Spaß an diesem Tag und freuen sich nun auf den Großen Preis von Viernheim, wo das Ringen wieder im Vordergrund stehen wird.
 
Der SRC bedankt sich bei allen Eltern und Betreuern, die sich in den Dienst der Sache gestellt haben und somit den Kids einen unbeschreiblich schönen Tag ermöglicht haben.
 
weitere Bilder folgen
   
© ALLROUNDER