SRC-Fan-Bus 2015Zum Auftakt der Rückrunde in der 2. Ringerbundesliga West muss der SRC am kommenden Wochenende nach Heusweiler reisen. Hier wollen die Mannen um Tony Seifert die Vorrunden – Schlappe auf eigener Matte vergessen machen. Dies sollte bei der momentanen Verfassung der Mannschaft auch gelingen. Ja mit etwas Fortune ist vielleicht sogar ein Sieg drin. Alle SRC Anhänger sind optimistisch und wollen das Team lautstark unterstützen. Neben dem 50er Bus, der schon bis auf 3 Plätze besetzt ist, werden noch zahlreiche Schlachtenbummler mit ihren eigenen PKW´s anfahren.

Der Bus fährt pünktlich um 15:30 Uhr an der Waldsporthalle ab. Kurzentschlossene können sich noch unter 06204/1608 melden.

Die 2. Mannschaft hat es zum Rückrundenauftakt ungleich schwerer. Auf der Matte des haushohen Favoriten KSV Ispringen II wird wohl kaum etwas zu holen sein. Aber auch hier lautet die Devise: So teuer verkaufen, wie es nur irgendwie geht! Auch die Mannen um Sascha Niebler und Marco Schmitt würden sich über entsprechende Unterstützung freuen.
2. Mannschaft siegt gegen KSV Kirrlach II
 
 
cache 50061591
Pascal Hilkert bei seinem klassischen Schultersieg gegen Arthur Eisenkrein
 
um die einzelnen Halbzeiten anzuschauen, bitte hier doppelklicken -
 
Die Ringerarena in der Waldsporthalle war wieder bestens präpariert und erwartete einen engagierten Kampf des eigenen Teams gegen den Tabellenführer und Favoriten aus Witten. Und den wieder zahlreich erschienenen Fans wurde ein Augenschmaus geboten. Das SRC Team hielt kräftig gegen die mit deutschen und internationalen Spitzenringern gespickte Wittener Mannschaft mit und verlangt dem Spitzenreiter alles ab. Das letztendliche Ergebnis von 8:15 spiegelt den Kampfverlauf nicht gänzlich wider. Alle waren sich am Ende einig, dies war Ringen pur und das junge SRC – Team braucht sich nicht verstecken. Allen voran wieder einmal unsere Jüngsten, die zu Punktegaranten avancieren. Dank der 5 Sponsoren Noor – Gartenprodukte der Profis, Bistro Blue Night, Gartenbau König, Hausverwaltung Sturm und Falk Logistik, wurde wieder ein Film von diesem Kampfabend von - German Wrestling-Ringen in Deutschland – angefertigt, der auf youTube und auf unserer Homepage zu sehen ist. Sponsor des Abends war außerdem das Autohaus KIA Doll, Weinheim, das einige seiner Autos vor der Halle präsentierte.
 
weitere Bilder siehe Bildergalerie/2015/SRC I vs KSV Witten und SRC II vs KSV Kirrlach II
Wir bedanken uns für Ihr/Dein Interesse und werden weiterhin bemüht sein, Sie/Dich auf dem Laufenden zu halten. Klicken Sie/Du in den einzelnen Rubriken herum, denn es hat sich viel getan. Sponsoren und Sponsorenportal leben ständig, ebenso unser Jugendblog, wo sich unsere Jüngsten präsentieren.
Und im Newsletter werden alle Geschehnisse rund um die Matte monatlich veröffentlicht. Reinschauen lohnt sich immer !!!!

Neben unserer Homepage sind wir auch immer Aktuell auf Facebook unterwegs. Auch hier haben wir schon viele Freunde gewonnen. Dank unserer Sponsoren sind unsere Heimkämpfe neuerdings auch auf youTube zu sehen.

Bei unseren Aktiven wird Ringen nicht nur als Sport verstanden – Ringen wird auf und um die Matte gelebt.

In diesem Sinne

Ihr/Euer SRC Team
Tabellenführer kommt mit 2. Olympiasieger
 
Vhm. WittenAm kommenden Samstag, den 24.10. empfangen die SRC Athleten den unangefochtenen Tabellenführer aus Witten. Angeführt von ihrem Trainer und Idol Mirko Englich, Silbermedaillen - Gewinner von Peking 2008, wollen die Wittener auch den letzten Vorrundenkampf unbeschadet überstehen. Neben dem ehemaligen lettischen Juniorenweltmeister Imants Lagodskis und Ilie Cojocarie sowie den Gebrüdern Eisenkrein sind weitere namhafte Athleten im Kader des KSV Witten.

Aber auch das SRC Team, ermuntert durch die drei letzten Siege, will gegen den Favoriten sein Bestes abrufen und den Wittenern Paroli bieten. So gesehen wird es am Samstag zu einem Schlagabtausch vom Feinsten kommen. Ausschlaggebend könnte hier der 11. Mann sein. Deshalb liebe SRC Fans - kommt am Samstag zahlreich in die Waldsporthalle und unterstützt eure Mannschaft, um vielleicht das Unmögliche zu schaffen.

Da die Mannschaftsvorstellung bereits um 19:15 Uhr beginnt, bitten wir alle Schlachtenbummler um rechtzeitiges Erscheinen, damit keiner auch nur den Hauch eine Kampfes verpasst.

Den Vorkampf macht das Team des SRC II gegen den KSV Kirrlach II und sollte hier sein Punktepolster verbessern können. Der Kampf wird bereits um 17:30 Uhr angepfiffen. Das Team, das sich gegenüber letztem Jahr enorm gesteigert hat, würde es sich natürlich auch über zahlreiche Zuschauer freuen.

SRC-Arena
pures Gänsehaut - Feeling
 
Wer bis jetzt noch nicht das Vergnügen hatte, einem Bundesligakampf in der neu erschaffenen Ringerarena mit zu erleben, sollte sich am Samstag die Freiheit nehmen und sich unbedingt in die Waldsporthalle begeben. Gänsehaut – Feeling pur ist angesagt.
Imposante Mannschaftsleistung beschert 3. Sieg in Folge
 
IMG 4102
Mirko Hilkert mit dem 1. Schultersieg für sein Team
 
Den Aachener Dom haben wir nicht gesehen, dafür aber Walheim gerockt. Allein die jüngsten des Kaders, die vier 18jährigen Mirko, Pascal, Matthias und Vladimir heimsten 11:2 Punkte ein. Sebastian Otto wuchs über sich hinaus, Shukri Shukriev dominierte in gewohnter Manier, der für den erkrankten Sascha Helmling eingesprungene Sven Rauch machte seinen Kampf des Jahres und den Rest besorgte Tony Seifert. Damit stand ein deutlicher 18:10 Sieg auf der Aachen-Walheimer Matte fest und der SRC hat sich ins Mittelfeld der 2. Bundesliga West vorgearbeitet.
 
weitere Bilde siehe unter Bildergalerie/2015/SRC I in Aachen-Walheim
SRC-Fan-Bus 2015 Am kommenden Wochenende müssen beide SRC - Teams ihre Visitenkarte auf fremden Matten abgeben.
 
SRC I muss nach Aachen-Walheim und will dort seine wiedergewonnene Stärke unter Beweis stellen und möglichst mit einem Sieg nach Hause kommen.
Der Bus fährt am Samstag um 12:45 Uhr an der Waldsporthalle ab. Die wenigen Plätze sind bereits belegt
 
Das Team SRC II muss zum Nachbarverein RSC Schönau, der sich unter anderem mit den Ex-Viernheimern Ismail Murafov, Resul Masaldzhi und Pascal Kiefer mächtig verstärkt hat und mit 14:0 Punkten die Verbandsliga anführt. Hier gilt es, ein ehrbares Ergebnis zu erzielen. Das Team freut sich über entsprechende Unterstütüzung.
 
Um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, wird beim SRC 3x mal die Woche intensiv trainiert. Neben Kondition und Konzentration wird auch viel Wert auf technisches und taktisches Verhalten gelegt. Am Mittwoch waren annähernd 30 Aktive auf der Matte, die ihre schweißtreibenden Übungen absolvierten. Gewürzt wurde dieser Abend unter anderem durch Gästeringer aus Laudenbach/Sulzbach und Schriesheim(Oberliga), Kirrlach(Regionalliga, und von den Bundesligavereinen aus Weingarten, Ispringen und Adelhausen.
 
Siehe hierzu einige Bilder in Bildergalerie/2015/Training
 
Erneut geschlossenen Mannschaftsleistung zum 2. Sieg mit
13:10 gegen Essen-Dellwig
IMG 4018
Shukri Shukriev bei seinem Schultersieg gegen Beslan Abuev
 
Kompletter Kampf anschauen- bitte auf Bild Doppelklicken
 
 
Ca 300 Zuschauer machten die Waldsporthalle zum Hexenkessel, als Schiri Goczol den letzten Kampf abpfiff und Vladimir Stoychev dem SRC den 2. Sieg in Folge bescherte. Nun scheint man in der 2. Bundesliga angekommen und fährt am kommenden Samstag beruhigt nach Aachen-Walheim, wo ein weiterer Sieg im Bereich des Möglichen liegt. Wieder einmal mehr glänzte die junge Garde, wie die Hilkert-Brüder und Vladimir Stoychev mit Siegen oder Matthias Schmidt (alle 18 Jahre – letzterer sogar erst 17 Jahre) mit einer knappen Punktniederlage, die für den Gesamtsieg äußerst wertvoll waren. Den Rest besorgten die Etablierten, um am Ende gemeinsam mit den zahlreichen Fans den grandiosen Sieg zu feiern. Großen Anteil hatte aber auch Sportchef Sascha Niebler mit seinem Team, die gemeinsam die Waldsporthalle wieder in eine Ringerarena umwandelten, in der die Stimmung vom ersten bis zum letzten Kampf auf dem Siedepunkt war und die Mannschaft entsprechend motivierte.
In den Vorkämpfen konnte die Schülermannschaft ihre weiße Weste mit einem 25:13 gegen Hemsbach verteidigen und führt damit die Staffel an.
Die 2. Mannschaft konnte ihr Vorhaben, der favorisierten Staffel vom KSV Hemsbach ein Bein zu stellen, nicht umsetzen und verlor unerwartet hoch mit 8:27.
 
Weitere Bilder unter Bildergalerie/2015/SRC I vs. Essen-Dellwig und SRC II vs. KSV Hemsbach
 
Alle drei SRC-Teams bestreiten am Samstag ihre Heimkämpfe in der SRC-Arena
 
3. Kampf FB-PlakatAm kommenden Samstag, 10.10.2015, kämpfen alle drei SRC-Teams in der heimischen SRC-Arena (Waldsporthalle) und möchten weitere Punkte sammeln.
 
Die Schülermannschaft von Marco Schmitt und Thomas Paul empfängt das Schüler-Team vom KSV Hemsbach. Bereits hier werden spannende Kämpfe erwartet. Der KSV Hemsbach steht aktuell mit zwei Siegen und einer Niederlage auf dem 3. Tabellenplatz. Die SRC-Kids sind sogar noch erfolgreicher und stehen mit 3 Siegen auf dem 2. Platz. Kampfbeginn ist um 16:30 Uhr.
 
Um 17:30 Uhr trifft die 2. Mannschaft des SRC (aktuell 4. Platz) auf die 1. Mannschaft vom KSV Hemsbach. Obwohl der KSV Hemsbach mit 5 Siegen aus 6 Kämpfen leicht favorisiert ist und einen Platz weiter vorne in der Tabelle steht, sollte bei entsprechendem Kampfgeist ein Sieg im Bereich des möglich liegen.
 
Die 1. Mannschaft trifft an diesem Abend auf den aktuellen vierten der 2. Bundesliga West, den TV Essen-Dellwig. Wenn die Mannschaft von Cheftrainer Tony Seifert an die Leistung vom letzten Wochenende anknüpft und das notwendige Quäntchen Glück hat könnte der erste Heimsieg möglich sein. Kampfbeginn ist um 19:30 Uhr.
 
Neben den Aktiven wird es aber bei allen drei Kämpfen auch auf die SRC-Fans ankommen, die bei entsprechender Unterstützung die Aktiven zu Höchstleistungen motivieren können.
Die SRC-Arena wird für diesen Kampf am Samstag um 11:00 Uhr aufgebaut. Das Aufbau-Team freut sich auf weitere freiwillige Helfer ab 11:00 Uhr in der Waldsporthalle!
Bundesliga-Team fährt dank geschlossener Mannschaftsleistung
den ersten Saisonsieg ein
 
IMG 3459Am letzten Wochenende mussten die drei SRC-Teams gleich vier Mal auswärts antreten und konnten drei Siege feiern. Den Auftakt machte die 2. Garnitur, die bereits am Freitag in der Verbandsliga Nordbaden beim KSV Östringen mit 26:12 gewinnen konnte. Am Samstag siegte die Schülermannschaft bei der SVG Nieder-Liebersbach mit 27:20 und das Bundesliga-Team konnte, dank einer überragenden Mannschaftsleistung, beim RC Merken mit 16:12 zwei wichtige Punkte gewinnen. Lediglich die vermeidbare Niederlage der 2. Mannschaft am Sonntag beim ASV Daxlanden trübt das Bild etwas.
 
weitere Bilder siehe Bildergalerie/2015/ SRC I in Merken bzw. /SRC II in Östringen
 
KSV Östringen gegen SRC 2 (12:26)
Die 2. Mannschaft erkämpfte sich bereits am Freitag einen deutlichen 26:12 Sieg beim KSV Östringen. Marcel Huck wurde in der Gewichtsklasse bis 57 kg zum kampflosen Sieger erklärt, da Östringen diese Gewichtsklasse nicht besetzen konnte. Marco Schmitt (66 kg), Marcel Garbe (75 kg), Sezgin Koc (86) und Timo Schmitt (98) konnte ihre Gegner schultern und Dominic Elias (75 kg) war seinem Gegner technisch überlegen. Sascha Niebler (86 kg) steuerte weitere 2 Mannschaftspunkte dank eines Punksiegs bei. Die Gewichtsklasse bis 61 kg konnte der SRC nicht besetzen und Marcel Medelnick (130 kg) musste sich dem starken Alexander Klotz 0:15 geschlagen geben. Sebastian Jöck (66kg) wurde bei eigener 14:0 Führung von seinem Gegner überrascht und geschultert.
 
SVG Nieder-Liebersbach gegen SRC Schüler (20:27)
Die Schülermannschaft setzte auch am vergangenen Wochenende ihre Erfolgsserie von nun drei Siegen in drei Kämpfen fort und bleibt weiterhin ungeschlagen.
Die Trainer Marco Schmitt und Thomas Paul haben die Mannschaft für diesen wichtigen Kampf etwas umgestellt und der Plan ging voll auf. Nils Gerber (23 kg), Nikita Geller (27 kg), Maurice Tandler (29 kg) und Samet Kocbay ( +63 kg) wurden zu kampflosen Siegern erklärt, da die SVG Nieder-Liebersbach diese Gewichtsklassen nicht besetzen konnte. Leon Walter (25 kg) und Joel Fetsch (31 kg) sicherten dem SRC dank ihrer Schultersiege weitere 4 Punkte. Nico Filiz (34 kg) steuerte dank seines 16:7 Sieges weitere 3 Punkte für den SRC bei. Max Müller (38 kg), Suzan Filiz (42 kg), Felix Michael (48 kg), Max Bugert (54 kg) und Dominique Tandler (63 kg) mussten die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Somit steht die Schülermannschaft mit 6:0 Mannschaftspunkten auf dem 2. Tabellenplatz in der Schülergruppe Nord des Nordbadischen Ringerverbandes. - siehe auch separater Bericht mit Bildern unter News im Jugendblog -
 
RC Merken gegen SRC 1 (12:16)
Das Bundesliga-Team konnte sich, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, den ersten Saisonsieg beim RC Merken sichern. Der Kampf war sehr ausgeglichen und konnte nach einem Halbzeitstand von 6:6 erst im letzten Kampf des Abends entschieden werden.
In der Gewichtsklasse bis 55 kg Freistil hatte Mirko Hilkert gegen 3. der Junioren-Europameisterschaften, Igor Chichioi, aus Moldawien einen schweren Stand und musste sich technisch überlegen geschlagen geben (4:0 für Merken).
Bei Sebastian Otto (130 kg gr.-röm.) ist an diesem Abend der Knoten geplatzt. Gegen Daniel Anderson, 3. Deutscher Meister der Männer 2007 und 2008, bestimmte er von Beginn an den Kampf und ließ nichts anbrennen. Durch seinen 7:1 Punktsieg sicherte er dem SRC die ersten 2 Team-Punkte (4:2 für Merken).
Pascal Hilkert (61 kg gr.-röm.) lieferte sich mit Veaceslav Mamulat, 7. Europameister der Junioren, einen großartigen Kampf. Durch einen Konter ging Pascal in Führung und konnte diese bis zur Pause verteidigen. Am Ende musste sich Pascal knapp mit 4:2 geschlagen geben und gab somit aber nur 1 Team-Punkt ab (5:2 für Merken).
In der Gewichtsklasse bis 98 kg Freistil kämpfte Aylin Kudret gegen den slowakischen WM-Teilnehmer, Jozef Jaloviar. Zur Pause für Jaloviar mit 9:2 aber dann war die Luft beim Slowaken raus. Aylin übernahm den Kampf und beschäftige Jaloviar so gekonnt, dass sich dieser kaum noch auf den Beinen halten konnte. Nur durch zahlreiche Kampfunterbrechungen, die Jaloviar zur Regeneration nutzte, konnte er einen knappen Punktsieg mit 11:10 feiern. Dadurch sicherte er dem RC Merken einen weiteren Punkt (6:2 für Merken).
Im letzten Kampf vor der Pause setzte sich Shukri Shukriev (66 kg Freistil) technisch überlegen mit 15:0 gegen Juri Baron durch und erkämpfte somit 4 Team-Punkte für den SRC (Halbzeitstand: 6:6).
Sascha Helmling hatte mit Zsoltan Lakatos, ehemaliger Erstliga-Ringer aus Ungarn, in der Gewichtsklasse bis 86 kg gr.-röm. einen starken Gegner. Sascha kämpfte gegen den routinierten Lakatos gut mit konnte aber keine eigenen Aktionen durchbringen. Die 4:0 Niederlage von Sascha bescherte dem RC Merken aber lediglich 2 Team-Punkte (8:6 für Merken).
In der Gewichtsklasse bis 66 kg gr.-röm. hatte Thomas Karnauka den wohl stärksten Mann in dieser Gewichtsklasse als Gegner. Maxim Mamulat aus Moldawien ist mehrfacher EM- und WM-Teilnehmer und konnte bei zahlreichen internationalen Wettkämpfen bereits Medaillen gewinnen. Der Moldawier im Diensten des RC Merken setzte seine makellose Saisonbilanz gegen Thomas fort und bezwang den SRC'ler vorzeitig technisch überlegen (12:6 für Merken).
Tony Seifert kämpfte in der Gewichtsklasse bis 86 kg Freistil gegen Alexander Kleer und leitete mit seinem souveränen 17:1 Sieg die Wende ein. Tony drückte dem Kampf von Beginn an seinen Stempel auf und ließ seinem Gegner keine Chance und erkämpfte für den SRC wichtige 4 Team-Punkte (12:10 für Merken).
In der Gewichtsklasse bis 75 kg Freistil zeigte Matthias Schmidt gegen den äußerst robusten Mateusz Kampik eine taktische Meisterleistung. Matthias zwang Kampik regelrecht seinen Kampfstil auf und ließ den mehrfachen Teilnehmer an Jugend-Europameisterschaften und Jugend-Weltmeisterschaften nicht zur Entfaltung kommen. Durch seinen überzeugenden 7:3 Punktsieg sicherte er dem SRC weitere 2 Team-Punkte und brachte den SRC somit endgültig auf die Siegerstraße (12:12).
Im abschließenden Kampf des Abends besiegte Vladimir Stoychev (75 kg gr.-röm.) den überforderten Frederic Bondank auf Schulter. Durch einen lupenreinen Überwurf nach rund einer Minute brachte er den Merkener in die gefährliche Lage aus der sich Bondank nicht mehr befreien konnte. Durch seinen Schultersieg sicherte Vladimir dem SRC weitere 4 Team-Punkte und den ersten Saisonsieg.
Endstand: 12:16 für den SRC!
 
ASV Daxlanden gegen SRC 2 (19:15)
Am Sonntag musste die 2. Mannschaft erneut antreten und kassierte eine äußerst unglückliche und vermeidbare 19:15 Niederlage beim ASV Daxlanden.
Marco Schmitt (66 kg gr.-röm. ; technisch überlegen), Dominik Elias (75 kg gr.-röm. , Schultersieg) und Sezgin Koc (86 kg gr.-röm. ; kampfloser Sieger) sicherten dem SRC jeweils 4 Team-Punkte. Sascha Niebler (75 kg Freistil) steuerte durch seinen 11:2 Punktsieg weitere 3 Team-Punkte bei. Marcel Huck(57 kg Freistil) musste sich technisch überlegen geschlagen geben und die Gewichtsklasse bis 61 kg gr.-röm. konnte der SRC nicht besetzen. Sebastian Jöck (66 kg Freistil) unterlag seinem Gegner mit 2:0 Team-Punkten und Tobias Krause (130 kg gr.-röm.) überließ seinem 38 Kilo schwereren Gegner nur 1 Team-Punkt. Timo Schmitt (98 kg Freistil) hatte den starken Ali Shah Azimzada bereits nach 30 Sekunden auf beiden Schultern, allerdings beendete der Kampfrichter den Kampf nicht und Azimzada konnte sich aus der prekären Situation befreien und Timo kurz vor der 5 Minute schultern. Dominik Medelnick (86 kg Freistil) lieferte sich mit Amir Mohammad Shabal einen Kampf auf Augenhöhe und musste sich 30 Sekunden vor Ende ebenfalls auf Schulter geschlagen geben.
Die 2. Mannschaft steht nun nach dem 6. Saisonkampf mit 8:4 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz.
 
Vorschau
Am kommenden Samstag, 10.10.2015, bestreiten alle drei SRC-Teams ihre Heimkämpfe in der Ringer-Arena in der Waldsporthalle. Den Auftakt macht die Schülermannschaft gegen den KSV Hemsbach (16:30 Uhr). Um 17:30 empfängt die 2. Mannschaft ebenfalls die Staffel aus Hemsbach und um 19:30 Uhr kämpft das Bundesliga-Team gegen den TV Essen-Dellwig.
Fan-Bus Dewangen 2013Bereits am Samstag den 1. November muss das SRC Team I nach Tuttlingen reisen. Da dort der Kampf bereits um 18:00 Uhr angepfiffen wird heißt es früh reisen.
Der Bus fährt bereits um 12:00 Uhr an der Waldsporthalle ab.

Die Schüler der KG Sulzbach/Viernheim treten bereits um 13:30 Uhr beim AC Ziegelhausen an und die 2. Mannschaft kämpft um 16:00 Uhr bei der RSC Schönau.

Die Teams würden sich über entsprechende Unterstützung freuen.
Plakat Facebook 5. Kampf
  
Zum Rückrundenauftakt geht es bereits am Freitag Abend los.
Hier treffen die Schüler bereits um 18:00 Uhr auf die KG Bergstraße.
Die 2. Mannschaft folgt um 19:00 Uhr gegen den KSV Östringen.
Und um 20:30 Uhr steigt der Regionalliga - Schlager SRC I gegen den
KSV Tennenbronn. Alle Ringen - Interessierte sind herzlich eingeladen.
Aus Hausen-Zell ein 14:14 mitgebracht

IMG 0782Ein lachendes Auge, weil das Team in Hausen-Zell meist wenig zu bestellen hatte und ein weinendes Auge, weil es noch nie so leicht war beide Punkte mitzunehmen. Vor der Pause rang man groß auf und führte mit 14:2, um nach der Pause ohne Fortune zu kämpfen, um am Ende noch das 14:14 zu kassieren. Aber zum Schluss der Vorrunde steht mit 13:5 Punkten ein überaus positives Ergebnis, das man bei der Stärke der Liga so nicht erwarten konnte.
 
 
Bilder siehe Bildergalerie/2014/SRC I in Hausen - Zell
Fan-Bus Dewangen 2013Am Samstag, den 25. Oktober muss das Team SRC I die Reise nach Zell ins Wiesetal antreten. Dort hat die RG Hausen-Zell in der Stadthalle in der Scheffelstr. 8 nichts zu verschenken. Es wird mit einem harten Kampf -  Ende offen - gerechnet.
 
Abfahrt ist um 14:00 Uhr an der Waldsporthalle
 
Die 2. Mannschaft und die Schüler haben an diesem Wochenende frei
 
Furtwangen klar mit 26:10 in die Schranken verwiesen

IMG 0762-1Die Mannen des SRC Team I zeigten sich wie in der letzten Woche in Taisersdorf auch daheim gegen Furtwangen von ihrer besten Seite und gewannen auch in dieser Höhe hochverdient. Mit nunmehr 12:4 Punkten hält man nun als Zweiter weiterhin Anschluss an die Tabellenspitze. Das wieder zahlreiche Publikum war jedenfalls wieder aus dem Häuschen und unterstützte die Mannschaft frenetisch.
 
 
 
 
IMG 0772-1Auftakt machte einmal mehr unser junger Athlet Pascal Hilkert in der 57 kg Klasse. Obwohl im Freistil ringend kommt er immer besser zurecht und konnte auch über Vincent Kirner triumphieren. Beim Stande von 4:4 stellte er Kirner in die Brücke, aus der es kein entrinnen mehr gab und Pascal damit auf Schultern gewann. 4:0

Sebastian Otto hatte es dann im Schwergewicht mit dem wohl besten Furtwangener zu tun. Sergo Ninua ist in dieser Klasse eine Größe für sich. Für einen Mann seines Gewichts ist er äußerst agil und unheimlich flink auf den Beinen und ringen kann er noch obendrein. Sebastian hatte diesen Griffkombinationen nichts entgegen zu setzen und musste sich nach knapp 2 Minuten auf Schultern geschlagen geben. 4:4
 
Bilder siehe Bildergalerie/2014/SRC I gegen KSK Furtwangen
Plakat Facebook 4. Kampf
  
Am kommenden Samstag Abend empfängt das Regionalligateam die Mannschaft des KSK Furtwangen. Dem Tabellenstand nach sind die SRC´ler wohl eindeutiger Favorit. Aber man muss sich vor dem Team des KSK Furtwangen in Acht nehmen. Furtwangen ist letzte Saison aus der 2. Bundesliga abgestiegen und hat ein wenig von seiner Schlagkraft eingebüßt. Hat aber nach wie vor noch so namhafte Athleten wie Marcel Wolber, Igor Domovets, Teimaurz Beradze und Sergo Ninua in ihren Reihen, die schwerlich zu schlagen sind. Die SRC Mannen tun gut daran den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, sondern voll konzentriert zu Werke zu gehen, wollen sie die Matte als Sieger verlassen. Das dies auch so ist, hängt nicht unwesentlich von der Unterstützung der Zuschauer ab.

Bereits um 18:30 Uhr empfängt die 2. Mannschaft den Tabellenführer aus Laudenbach und wird wohl nicht über eine Statistenrolle hinaus kommen. Aber vielleicht reicht es zur ein oder anderen Überraschung.

Die zur Zeit so erfolgreiche Schüler KG Sulzbach/Viernheim hat einen weiteren dicken Brocken zum Gegner. In der Sulzbacher Schulsporthalle stellt sich kein geringerer vor als die SVG – Nieder-Liebersbach. Sollte auch hier ein Sieg gelingen?

Hier die einzelnen Begegnungen:

SRC Viernheim II – RSC Laudenbach, 18:30 Uhr, Waldsporthalle Viernheim
Schüler KG SU/Vi- SVG N.-Liebersbach, 19:00 Uhr, Schulsporthalle Sulzbach
SRC Viernheim I – KSK Furtwangen, 20:00 Uhr, Waldsporthalle Viernheim
Howie-Show füllt die Innenstadt 
SRC-Ringer gewinnen die „Event-Wette

20141012 162056-1
 
Am gestrigen Sonntag, 12. Oktober 2014 fand erstmals eine spektakuläre „Event-Wette" der Howie-Show in der Viernheimer City statt. Ziel der Howie-Show ist es, Spendengelder für den Verein Focus und den Tierschutzverein Viernheim zu sammeln. Durch die letztjährige „Howie-Show" konnten über 10.000 Euro gespendet werden.
Rund 600 interessierte Zuschauer waren – bei bestem Wetter – in die City gekommen um sich das Spektakel anzusehen. Die Mannschaft der Ringer des SRC Viernheim traten innerhalb dieser Aktion gegen das THW an, um einen Reisebus eine „Kirchenlänge" durch die Fußgängerzone zu ziehen. Die Aktion wurde gefilmt und wird innerhalb der „Howie Show" am 1. November auf einer Großleinwand gezeigt. Diese Wette wurde von Walter Wohlfart unterstützt, der damit die Rolle des „Wettpaten" übernahm.
Walter Hofmann übernahm die Moderation der Wette, bei der es galt einen Reisebus der Firma „Rau-Touristik" rund 70 Meter durch die Viernheimer Innenstadt zu ziehen. Der leere Bus hat ein Gesamtgewicht von ca. 11,5 Tonnen und ist 12 m lang. Der „Verlierer" der beiden Mannschaften verpflichtete sich, eine gute Tat für den FOCUS Afrikaverein oder das Tierheim Viernheim zu leisten.
Für die musikalische Einstimmung sorgte der Männergesangverein 1846 Viernheim e. V. Dann ging es schon los. Die Ringer gewannen die Auslosung und waren zuerst an der Reihe. Unter lauten Anfeuerungsrufen wurde der Bus durch die City gezogen. Nach 31,8. Sekunden war es geschafft. Danach war das THW an der Reihe, das die Strecke in 35,2 Sekunden schaffte. Damit standen die Ringer als Sieger der Wette fest. Das THW wird für die verlorene Wette einen ganzen Tag im Tierheim zum Arbeitseinsatz antreten. Spontan trat SRC Vorsitzender Peter Neuss ans Micro um dem Verein Focus zu signalisieren, dass auch der SRC den Erlös des Kuchenverkaufs bei den im Februar 2015 anstehenden Landesmeisterschaften spenden wird. Somit gibt es zwei Gewinner und alle konnten sich über diesen gelungenen Nachmittag freuen.
 
Bilder siehe Bildergalerie/2014/Howie - Show

Mit 26:6 überlegenen Sieg eingefahren

 
IMG 0645
Die weite Fahrt nach Taisersdorf im schönen Linzgau am Bodensee hat sich wie erwartet doch gelohnt. Schon beim Abwiegen war klar, wer an diesem Abend die Matte als Sieger verlassen würde. Taisersdorf verzichtete auf einen der Höflerbrüder hatte dafür aber wieder Mario Häuslbauer aufgeboten. Aber das SRC – Team war auch so auf Sieg eingestellt, waren doch Tony Seifert und Aylin Kudret wieder mit an Bord - da sollte an und für sich nichts schief gehen. Entsprechend legten die Viernheimer auch los.
 
 
Bilder siehe Bildergalerie/2014/SRC I in Taisersdorf  
Ringer oder Retter, wer gewinnt am kommenden Sonntag die Außenwette für die Howie-Show?
 
79a1c946ba-660x330
Dieser Bus muß 70 Meter gezogen werden
 
Die Vorbereitungen für die Howie-Show am 1. November im Bürgerhaus laufen auf Hochtouren. Am Sonntag (12.10.) kommt es ab 15.30 Uhr auf dem Apostelplatz zum ersten Showdown wenn die Viernheimer Ringer und die Retter des Technischen Hilfswerkes im Wettlauf gegen die Zeit versuchen einen Reisebus rund 70 Meter weit per Manneskraft zu ziehen.
 
Die Veranstaltung ist öffentlich und kann von jedem interessierten besucht werden. Ein Filmteam zeichnet den Wettkampf, der die Außenwette zur Howie-Show darstellt auf. „Das unterliegende Team verpflichtet sich eine gute Tat für das Tierheim oder den Verein Focus e.V. zu leisten", so Veranstalter Mike Howie Hofmann der sich bereits „riesisch" auf die Wette freut. Ein Rahmenprogramm mit Musik rundet den Sonntagnachmittag auf dem Apostelplatz ab. Zu Gast ist unter anderem der MGV 1846, der die Wettkandidaten lautstark anfeuern wird. Bis zirka 18 Uhr wird der Apostelplatz Schauplatz dieses Spektakels sein, zu dem alle die Lust und Laune haben einfach vorbei schauen können.
Fan-Bus Dewangen 2013Am kommenden Samstag muss die 1. Mannschaft des SRC die weiteste Reise in der Runde antreten. Ziel ist Owingen-Taisersdorf in der Nähe des Bodensee. In der Ringerhalle des KSV Taisersdorf will das SRC - Team sich von seiner besten Seite zeigen und hofft auf die Rückkehr der Kranken und Verletzten. Mit deren Hilfe sollte es möglich sein etwas zählbares aus der Ferne mitzubringen.
 
Abfahrt nach Taisersdorf ist bereits um 14:00 Uhr ab Waldsporthalle
 
Die 2. Mannschaft kämpft bereits am Freitag Abend um 20:30 Uhr gegen den KSV Malsch. Der Kampf findet in der Letzenberghalle in Malsch statt.
 
Die Schülermannschaft der KG Sulzbach/Viernheim muss am Samstag bereits um 17:30 Uhr in der städtischen Turnhalle in Ladenburg gegen den hohen Favoriten ASV Ladenburg antreten und hofft auf ein verträgliches Resultat.
SRC I verliert in Adelhausen und gegen Benningen und
SRC II verliert in Hemsbach und gegen Wiesental
Schülerteam rettet die Ehre mit einem Auswärtssieg

IMG 0590Bei der Abfahrt am Freitag Morgen nach Adelhausen fehlten drei Leistungsträger der 1. Mannschaft. Zu dem wegen Urlaub pausierenden Steven Gottschling (dies war bereits vor Rundenbeginn so besprochen, da Steven erst jetzt von seinem Arbeitgeber in Urlaub geschickt wurde) fehlten auch noch der grippeerkrankte Tony Seifert und Aylin Kudret, der sich im Training das Außenband gedehnt hatte. So geschwächt rechnete man sich gegen die eh heimstarken Adelhausener nicht viel aus. Dass es dann so knüppeldick kam, war aber nicht voraus zu sehen. Adelhausen hatte gegen den SRC wohl das beste Team aufgeboten und legte vor der Pause gewaltig los und führte hier schon bereits uneinholbar mit 17:0 Punkten. Nach der Pause konnte man das Geschehen zwar ausgeglichen gestalten, aber die insgesamt 23:6 Niederlage nicht vermeiden.
 
Bilder siehe unter Bildergalerie/2014/SRC I in Adelhausen/SRC I gegen Benningen u. SRC II gegen Wiesental

Fan-Bus Dewangen 2013Am Freitag, den 01. November startet das SRC I Team die Rückrunde in Hausen-Zell und versucht dort wieder etwas gut zu machen !

Der Bus fährt um 11:30 Uhr an der Waldsporthalle ab. Zeitbedingt wird allerdings nur ein 16er Bus eingesetzt, bei dem bereits alle Plätze belegt sind.

IMG 7991Der 26. Oktober war kein guter Abend in der Waldsporthalle  für den SRC-Viernheim.  Zuerst verlor die zweite Garnitur ihr Derby in der Verbandsliga NBRV gegen den KSV Hemsbach knapp mit 17:20 Punkten.

Danach musste das Regionalligateam ebenfalls eine unerwartete Niederlage mit 17:21 Punkten gegen den TuS Adelhausen II verkraften.

IMG 7949

 

Den Anfang in der Regionalliga machte aus Termingründen Marco Schmitt gegen Stephan Brunner. Obwohl Marco Schmitt der aktivere Ringer war, konnte er nicht punkten und sein Gegner nutzte seine Konterchancen zum 0:3 Sieg.

Norman Balz ging beherzt in die erste Runde gegen Jörn Schubert und konnte mit 1:2 noch mithalten, musste aber in der zweiten Kampfhälfte die technische Überlegenheit seines Gegners anerkennen.

Bilder siehe unter Bildergalerie/2013/SRC I gegen Adelhausen und SRC II gegen Hemsbach

Plakat 5. Heimkampf

Zum Vorrundenausklang empfängt das SRC Team die Reservestaffel des Bundesligisten

TuS Adelhausen

SRC II will sein Image gegen den KSV Hemsbach aufbessern

Am kommenden Samstag, 26.10.2013 herrscht in der Waldsporthalle wieder Großkampfstimmung. Das Regionalligateam des SRC empfängt hier die Reservestaffel des Bundesligisten TuS Adelhausen. Obwohl die Runde bisher optimal für den SRC lief, tun man gut daran, die Staffel von Adelhausen nicht zu unterschätzen, sind doch in ihren Reihen einige bundesligaerprobte Ringer und ähnlich einzuschätzen wie Nendingen. Der SRC wird versuchen, sein bestes Team aufzustellen, um damit die Vorrunde bestens abzuschließen und weiterhin oben mit zu ringen.

Die Reservestaffel des SRC hat in diesem Jahr ihr Potential noch nicht so richtig abrufen können. Zum einen liegt es daran, dass einige Aktive auch am Wochenende ihrem Beruf nachgehen müssen, zum anderen liegt es am Verletzungspech einzelner Ringer. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie sich das Team gegen den KSV Hemsbach, der einige Plätze besser platziert ist, aus der Affäre zieht.

Auf jeden Fall ist wieder fürs leibliche Wohl gesorgt, damit die wieder hoffentlich zahlreichen Zuschauer ihre Mannschaften aufs Beste unterstützen können. Anpfiff der Kämpfe ist um 18:00 Uhr bzw. um 20:00 Uhr.

SRC II geht in Schönau unter

IMG 7913Heiter war bereits die Fahrt nach Fachsenfeld-Dewangen. Dafür sorgten die zahlreichen Fans, die ihre Mannschaft, bereits auf der Hinfahrt aufbauten. In Fachsenfeld selbst war die Partie bereits nach dem achten Kampf entschieden und die Sause ging weiter und endete erst vor der Waldsporthalle. IMG 7928Das deutliche 23:14 zeigte einmal mehr, dass das Team in sich gefestigt ist und zur Zeit mit allen Mannschaften in der Regionalliga mithalten kann. Dies zeigt auch der Tabellenstand, der mit Rang drei und 12:4 Punkten überaus erfreulich ist.

 

 

Bilder siehe Bildergalerie/2013/SRC I in Fachsenfeld

2. Mannschaft muss zum Verbandsligaspitzenreiter RSC Schönau

Logo SRC -1Während am kommenden Wochenende die 2. Mannschaft nur um die Ecke nach Schönau muss, ist die 1. Mannschaft in Fachsenfeld/Dewangen gefragt. Nach dem Tabellenstand sind die SRC Aktiven wohl die eindeutigen Favoriten. Dies war aber auch schon im letzten Jahr so und dann ist man kräftig auf die Nase gefallen. Dass dies in diesem Jahr nicht passiert, dürfte wohl auf der Tatsache beruhen, dass das Team gefestigter als im letzten Jahr wirkt und bisher eine souveräne Leistung geboten hat.

Zur Unterstützung wird ein Bus eingesetzt. Dieser fährt am Samstag, den 19.10. um 15:30 Uhr an der Waldsporthalle ab.

Es sind nur noch ein paar wenige Plätze frei. Also Kurzentschlossene sofort unter 06204-1608 anrufen und einen Platz ergattern.

3-fach Triumph am Wochenende

IMG 7893Mit dem 20:15 Sieg gegen Musberg kam das Regionalligateam wieder in die Erfolgsspur. Der Sieg hing aber am sprichwörtlich seidenen Faden. Trainer Tony Seifert hatte mal wieder gepokert und alles richtig gemacht. In die Karten spielten hier allerdings die Musberger selbst, denn sie konnten in der 55 kg Klasse ihren etatmäßigen Ringer nicht aufbieten, denn sonst hätte es für den SRC ein böses Erwachen geben können. 

 

IMG 7868So ging aber noch mal alles gut, weil das Team unter diesen Umständen das Optimum herausgeholt hat und dabei vom mitgehenden Publikum lautstark unterstützt wurde.

 

 

 

 

Bilder siehe Bildergalerie/2013/SRC I gegen Musberg und SRC II gegen Graben-Neudorf

2. Mannschaft verliert in Daxlanden

IMG 7851Es fing verheißungsvoll für den SRC an und fand in Ispringen den nicht unverdienten Sieger. Alles in allem waren es tolle Kämpfe, die lautstark von beiden Lagern begleitet wurden.

Norman Balz machte da weiter,wo er am Donnerstag aufgehört hatte. Zwar ließ er sich am Anfang kurz überraschen, nahm dann aber das Heft in die Hand und punktete sich zu einem weiteren Überlegenheitssieg.

Sascha Helmling hatte da mit dem Ex – SRC´ler Patrick Sauer ein heißeres Eisen zu knacken. Er hielt sich aber tapfer und überließ Sauer nur einen 3:1 Punktsieg.

Bilder siehe Bildergalerie/2013/SRC I in Ispringen

2. Mannschaft blamiert sich gegen Östringen

IMG 7785Die Siegesserie in der Regionalliga des SRC-Viernheim hält an.  Als am 03.Oktober 2013 die erste Mannschaft den KSV Taisersdorf erwartete, hatte Tony Seifert seine stärkste Truppe aufgeboten. Die Strategie ging auf beim knappen 19:17 Sieg für den SRC. Zuvor musste aber die zweite Staffel in der Verbandsliga gegen den KSV Östringen eine 0:40 Schlappe hinnehmen. Die erste Überraschung im Regionalligaduell bot Norman Balz im Kampf gegen Mario Laible. Er bewies, dass er zu Recht das Vertrauen seines Trainers besitzt und eine zunehmende Verstärkung für das Team ist. Norman konnte die ersten vier Punkte durch einen Überlegenheitssieg einfahren.

Bilder siehe Bildergalerie/2013/SRC I gegen Taisersdorf u. SRC II gegen Östringen

IMG 7782-1Dank der Sponsoren Bernd Ringhof, der sich vor 3 Jahren schon einmal für Trainingsanzüge verantwortlich zeichnete sowie Stefan Kamuff konnten sich die Aktiven der 1. und 2. Mannschaft wieder neu einkleiden. Zuzüglich stiftete Markus Kempf noch einen kompletten Satz Ringertrikots. Recht herzlichen Dank an die edlen Spender.

SRC II entführt auch aus Sulzbach die Punkte

IMG 5909IMG 5925

 

 

 

 

 

 

Stürmisch ging es zu auf der Fahrt nach Fachsenfeld. Das Thermometer sank auf 0 Grad und übers Land zog sich eine weiße Decke als der SRC Bus gegen 18:30 Uhr in Aalen-Fachsenfeld an der Woellwarth-Halle ankam. War dies ein Vorzeichen, was die SRC – Ringer erwarten würde? Auf jeden Fall war man darauf gefasst, musste man doch ohne Steven Gottschling, Studienarbeit, und auch noch kurzfristig auf Tony Seifert, krank, verzichten. Aber was sich dann auf der Matte abspielte, war eines Krimis wert. Und hätte der Kampfrichter an diesem Abend nicht so ein unglückliches Händchen bewiesen und den SRC in
mindestens drei Situationen benachteiligt, hätte man den Sieg mit nach Hause gebracht. So war es bis in den letzten Kampf spannend und brachte letztendlich der KG Fachsenfeld-Dewangen den glücklichen Sieg.

Bilder siehe Galerie unter SRC I in Fachsenfeld

Gruppenbild Kirrlach-1Kampfbild Kirrlach-1Am Sonntag, den 21.10, starteten für den SRC 4 Jugendringer beim stark besetzten Turnier in Kirrlach .

Mehr als 350 Teilnehmer kämpften um die begehrten Pokale.

In der E- Jugend, 21 kg, war Joel Fetsch in guter Form. Bei acht Teilnehmern errang er den 5. Platz und erzielte dabei 33 technische Punkte.

Auch Samet Kocbay war gut aufgelegt und zeigte seine Klasse. Mit 26 technischen Punkten belegte er einen hervorragenden 3. Platz.

In der A- Jugend stellte der SRC gleich zwei Ringer. Pascal Kiefer, 54 kg, merkte man noch seine Erkältung an. Trotzdem erkämpfte er sich bei starker Poolbesetzung den 3. Platz. Norman Balz, 58 kg, hatte mit dem zweiten Deutschen Meister gleich einen starken Gegner. Nach starkem Kampf musste er seinem Gegner den Sieg überlassen. Am Ende belegte er den 4 Platz.

Trainer Marco Schmitt zeigte sich nach dem Turnier sehr zufrieden. Alle 4 Ringer erfüllten seine Erwartungen. Besonders die Fortschritte von Joel und Samet freuten den Trainer.     
   
   
   
   
  
  
  
 
  
  
 

Im Vorkampf schlägt der SRC II den Tabellenführer aus Malsch.

Im Hauptkampf unterliegt der SRC I den starken Ringern aus Taisersdorf

 

IMG 5868IMG 5849

 

 

 

 

 

 

Der SRC Viernheim empfing am Samstagnachmittag sowohl in der Regionalliga als auch in der Verbandsliga die jeweiligen Spitzenteams. Eigentlich sollten alle Punkte in Viernheim bleiben, aber diesmal klappte es nur zum Teil. Die Verbandsligamannschaft SRC II hatte ihren Tabellenführer, den KSV Malsch, zu Gast und konnte einen verdienten 19:18 Sieg erreichen. In der Regionalliga hatte der SRC I mit dem KSV Taisersdorf zu kämpfen. Dabei musste der SRC dann doch dem stärkeren Gegner, der damit auf den ersten Tabellenplatz kletterte, die Punkte überlassen.

Bilder siehe Galerie unter SRC I gegen KSV Taisersdorf u. SRC II gegen KSV Malsch

Am morgigen Samstag sind Spitzenteams beider Mannschaften in der Waldsporthalle zu Gast. Die Regionalligamannschaft des SRC empfängt den KSV Taisersdorf, derzeit auf Tabellenplatz zwei angesiedelt.  Los geht´s um 20.00 Uhr. Die Linzgauer  sind zwar punktgleich mit dem SRC I, gehören aber aufgrund des besseren Punkteverhältnisses  zum Favoritenkreis für die Meisterschaft. Entsprechend hochkarätige Kämpfe sind zu erwarten.

Die zweite Mannschaft des SRC tritt in der Verbandsliga gegen den Tabellenführer, den KSV Malsch, an.  Nach den letzten zwei gewonnenen Kämpfen geht der SRC II mit entsprechend viel Selbstvertrauen in diese Begegnung. Auch hier werden sicher spannende Kämpfe zu sehen sein. Kampfbeginn am 20.10.2012 ist 18.00 Uhr in der Waldsporthalle.

Wir freuen uns auf volle Ränge und Ihre Unterstützung.

2. Mannschaft behält mit 22:17 die Oberhand in Schriesheim

IMG 0356IMG 0351
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vor mehr als 200 Zuschauern hatte der Kampfrichter Ildir Ali aus Triberg wenig Mühe mit dem Kampfgeschehen. Zwar konnte Unterelchingen zur Pause mit 9:8 führen, musste dann aber in den ersten drei Kämpfen der zweiten Runde mächtig Federn lassen und den Kampf bereits nach der achten Begegnung verloren geben. Die letzten beiden Begegnungen gingen zwar an Unterelchingen, waren aber nicht mehr kampfentscheidend. Damit hat sich das SRC – Team eine gute Ausgangsposition geschaffen und kann nun die beiden letzten Kämpfe in der Vorrunde gelassen angehen. 
 
Bilder siehe Bildergalerie "SRC in Unterelchingen"

SRC beendet erfolgreich die „Englische Woche"

Nach den Auswärtsniederlagen vergangenen Mittwoch erlebten die Ringerfans am Freitagnachmittag in der Waldsporthalle alle Mannschaften des SRC Viernheim in furioser Kampflaune.

IMG 5815IMG 5825

 

 

 

 

 

 

Die erste Mannschaft konnte in der Regionalliga einen verdienten  25:12 Erfolg über den KSV Berghausen feiern und die zweite Mannschaft holte sich einen unangefochtenen Sieg mit 26:16 gegen den ASV Grötzingen.

Bilder siehe Galerie SRC I gegen KSV Berghausen und SRC II gegen ASV Grötzingen

Nachwuchs der KG Sulzbach/Viernheim unterliegt nur knapp dem KSV Hemsbach

IMG 5777

Zu Beginn des Kampftages standen die Jüngsten in der Schüler Gruppe Nord dem KSV Hemsbach gegenüber. Hier zeigte sich: die Schülerstaffel der KG Sulzbach/Viernheim entwickelt sich kontinuierlich weiter. Aber zum Sieg hat es diesmal noch nicht ganz gereicht. Mit 20:28 wurde aber gegen den Klassenprimus ein Ergebnis erreicht, das alle Verantwortlichen zufrieden stimmen konnte. Man sah bereits gute Griffansätze und so strahlten die Augen der Kinder mit denen der Trainer ein ums andere Mal um die Wette. Hierbei konnten jeweils 4 Punkte einstreichen: Julian Brandenburger, Jonathan Heppel, Nick Ehret, Max Bugert und Alan Jawaherzade Morassa. Die anderen mussten die Überlegenheit ihrer Gegner noch anerkennen.

Bilder siehe Galerie unter Schülerrunde

Großer Kampf mit einem glücklichen Ende für Ketsch

IMG 0297Die zahlreichen Zuschauer, wieder mindestens 200 aus Viernheim, sahen eine Auseinandersetzung auf des Messers Schneide, bei der der KSV Ketsch am Ende triumphieren konnte. Das Viernheimer Team kann aber mit erhobenem Haupt die nächsten Begegnungen angehen, lieferte man doch Ketsch, das man von Anfang an zu den Favoriten in der Regionalliga zählte, einen Kampf auf Biegen und Brechen und hätte mit einem Quäntchen Glück gar den Sieg davontragen können. So bleibt zwar eine knappe Niederlage, aber mit dem Wissen es zu Hause besser machen zu können.

Bilder siehe Galerie unter SRC I in Ketsch

beim Preis der Stadt Karlsruhe in Daxlanden

DSC00824

Am Sonntagmorgen ging es gleich weiter. Fast in der Nacht hat man sich getroffen um sich in Karlsruhe mit der Konkurrenz zu messen. Bei diesem sehr gut besetzten Turnier waren 209 Teilnehmer aus 33 Vereinen. Von der KG gingen 5 Teilnehmer für Viernheim und 8 Teilnehmer für Sulzbach an den Start. Obwohl jeder Verein einzeln gewertet wurde, konnte die E-Jugend aus Sulzbach den ersten Preis in der Gesamtwertung holen.

Für Sulzbach / Viernheim wurden folgende Ergebnisse erzielt:

   1. Platz: Leon Walter, Pascal Hilkert, Mirko Hilkert (alle Sulzbach)
   2. Platz: Alan Jawaherzade (Sulzbach), Pascal Kiefer (Viernheim)
   3. Platz: Nick Ehret, Tom Ehret (beide Sulzbach), Norman Balz (Viernheim)
   4. Platz: Nico Heinzelbecker, Daniel Kreuzer (beide Sulzbach)
   5. Platz: Joel Fetsch (Viernheim)
   7. Platz: Dennis Eschelbach (Viernheim)
   8. Platz: Roland Garbe (Viernheim)
   
© ALLROUNDER